Archive for 2008

OUT NOW: Black Rain Live-Compilation zum 12. ELEKTRISCH FESTIVAL

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , on December 17, 2008 by promofabrik

Black Rain Live-Compilation zum 12. ELEKTRISCH FESTIVAL Ab dem heutigen Tag gibt es die Black Rain Live-Compilation “12. ELEKTRISCH FESTIVAL”, welche zwei Live-Tracks jeder Band enthält, die auf dem gleichnamigen Kult-Festival im Oktober 2008 spielten…

…  als da wären – ABSOLUTE BODY CONTROL, TYSKE LUDDER, BIRMINGHAM 6, ESCALATOR, CONTAINER 90, ASTMA und PINSEL LIEST! Die CD ist limitiert auf 500 Exemplare (handnummeriert)!

CD Various Artists “12. Elektrisch Festival” (Black Rain Records / BR 053)

Endlich ist es soweit, die Live-Compilation des 12. Elektrisch Festivals ist fertig! Und sie ist ein wahrer Leckerbissen für alle die noch eine Erinnerung an dieses Event haben möchten oder für all diejenige, die nicht dabei sein konnten. Das 12. ELEKTRISCH FESTIVAL fand am 11.10.2008 im Zwickauer BPM-Club statt und vereinte altgediente Electro-Legenden wie ABSOLUTE BODY CONTROL, TYSKE LUDDER und BIRMINGHAM 6 mit neuen Old-School-EBM-Acts wie ESCALATOR, CONTAINER 90, ASTMA und PINSEL LIEST! Das Festival wurde professionell mitgeschnitten und die verwendeten Tracks aufwendig gemastert. Insgesamt wartet die CD mit 14 Tracks auf und ist mit einem 8-seitigen Booklet ausgestattet, welches die Live-Atmosphäre dieses Events perfekt einfängt. Die CD ist limitiert auf 500 Stück (handnummeriert)!

Titelliste:
01. Absolute Body Control “So Hard”
02. Absolute body Control “Give me your Hands”
03. Tyske Ludder “Wie der Stahl gehärtet wurde”
04. Tyske Ludder “Khaled Aker”
05. Birmingham 6 “Godlike (Prayer)”
06. Birmingham 6 “You can not walk here (Victimized)”
07. Escalator “Hivom a multat”
08. Escalator “Idozitett Bomba”
09. Container 90 “Clean”
10. Container 90 “Precoius Boots”
11. Astma “Telephon Terror”
12. Astma “449 Metal Bullets”
13. Pinsel liest! “Das Hat`se Jesagt”
14. Pinsel liest! “Hör Oss Svea”

Erhältlich ist das gute Stück für 10,99 € bei Infrarot.

Order:

www.infrarot.de

Advertisements

PromoFabrik – New Release: Blue October UK – Walk amongst the living

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , , on December 17, 2008 by promofabrik

Das Album „Walk amongst the living“ der in Synthpop-Kreisen bekannten Band Blue October wurde bereits am 11. November 2008 veröffentlicht.
Dieses neue Album folgt einer erfolgreichen Tradition von Alben und Singles aus der Feder der Band, welche bereits mehr als ein Jahrzehnt besteht.

Mit 13 Songs, darunter der Hit-Single „Let me see“, beinhaltet das Album „Walk amongst the living“ eine Vielzahl verschiedener Stile und führt dem Hörer viele Facetten von Liebe und Leben auf einem musikalischen Selbstfindungstrip vor Augen.

Blue October
’s einzigartiger Ansatz wird auf dem mit Spannung erwarteten vierten Album erfolgreich fortgesetzt und jeder Track ist mit vielen Erinnerungen, Träumen, Wünschen und Bedauern angefüllt. Blue October bieten dem Hörer emotionale und tiefgründige Texte, die mitfühlen lassen an jener Leidenschaft, Angst und Traurigkeit.
Blue October sind Glen Wisbey, Ross Carter, Chris Taubert und Nic Johnston, die von Ende Oktober 2005 bis Ende Oktober 2007 an dem Album gearbeitet haben. Produzent Steve Travell unterstützte die Band und sorgte für die Weiterentwicklung und Verfeinerung des Sounds der Band.

Komm und mach einen ‘Walk Amongst the Living’

Blue October machen emotionalen Synthie-Electro-Pop. Sie vereinen elektronische Spielereien mit wilden Gitarren und coolen tanzbaren Rhythmen. Das umfangreiche und vielfältige Repertoire der Band ist geladen mit Melodie, Harmonien und Rhythmen. Die tiefgründigen Texte sind voller Schmerz und Traurigkeit, aber auch mit Hoffnung. Dieses Songwriting in höchster Vollendung ragt aus dem rauen Ozean wie ein Fels in der Brandung.
Gesignt bei A Different Drum (USA) und Cryonica (UK) haben die Engländer bereits drei Alben veröffentlicht und diverse Sampler-Beiträge u. a. auf dem Soundtrack zu SAW3 beigesteuert, was ihnen eine wachsende Fangemeinde aus der ganzen Welt bescherte, die vom unvergleichlichen Stil eines sich ständig weiterentwickelnden Dreampops verzaubert wurden. Kontrastreiche Sounds und Dynamik, verschmolzen mit himmlischen Synthpop-Atmosphären erschaffen ein Live-Set voller Aggression und Kanten. Nic Johnston verbreitet mit seinen präzisen Gitarreneinwürfen Kälteschauer auf den Rücken der Zuschauer.


Style:
Electro / Pop

Tracklist:
01. The Miracle’s Gone
02. City Lights
03. Let Me See
04. All is Said and Done
05. Tears of Silvery Rain
06. Taking on this Love
07. Ascension
08. The Girl from Ohio
09. What’s on Your Mind?
10. Spinning on the Fullstop
11. Non Compos Mentis
12. People are Strange
13. Beautiful Skin

Gründung:
1996

Bandmember:
Glen Wisbey – Keyboards
Ross Carter – Vocals
Chris Taubert – Keyboards
Nic Johnston – Guitar
Bob Malkowski – Drums

Release-Date:
11.11.2008

Order:

http://cdbaby.com/found?allsearch=blue+october

BandWebsite:

www.blueoctober.co.uk

Myspace:

www.myspace.com/blueoctoberuk1

Label:

www.adifferentdrum.com/

New Release @ Promofabrik.de: KOMMANDO XY – Welcome to Gestrikland

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , on December 3, 2008 by promofabrik

„Welcome to Gestrikland“ heißt die CD von KOMMANDO XY, die mit ihrem Debütalbum ganz in der Tradition großer schwedischer Bands wie POUPPÉE FABRIKK, SPETSNAZ oder SCAPA FLOW stehen.

Gestrikland heißt die Region in Ostschweden, in der die beiden Mitglieder von KOMMANDO XY leben und aus der sie ihre musikalische Inspiration schöpfen. Wer jetzt hier aber verträumte Folk-Musik erwartet, der sei mit „Welcome to Gestrikland“ eines besseren belehrt.
Harter Oldschool-EBM, programmiert von Gustav Jansson (Mitglied von STURM CAFÉ), und die markante grölende Stimme von Sänger Joke Mohlund lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass der schwedische EBM wieder auf dem Vormarsch ist!

Rücksichtslos, kompromisslos, elektronisch!

„Welcome to Gestrikland“ erscheint beim deutschen Szene- Label Electric Tremor Dessau unter der Katalognummer ETD 016 CD.

„Bet, Kindlein, bet! Morgen kommt der Schwed!“

Biographie:
Von dem Städtchen Gävle aus entschieden sich die beiden Helden Jocke und Gustav gegen Normalität, Sauberkeit und Langeweile anzukämpfen.

Ende 2005, als sein Freund Jonatan, mit welchem Gustav zusammen das Projekt Sturm Café ins Leben gerufen hatte, nach Polen übersiedelte, hatte er viel Zeit um sich mit anderen Projekten zu beschäftigen.
Jocke war ein alter Kumpel mit einer großen Gabe zu schreien und war somit auch schon Gastsänger auf Sturm Café-Tracks wie zum Beispiel  „Schweiß, Bier und Stahl“. Die zwei gründeten die Kombo Kommando XY. Innerhalb von wenigen Monaten entstanden eine Menge Lieder (die alle ausschließlich in schwedisch gesungen sind) mit Themen wie Männlichkeit, Sauferei und über das Leben in Gävle.

Musikrichtung:
Industrial / Electro / Punk

Tracklist:
01. Gestrikland
02. Genesis Does (What Nintendon’t)
03. Gruvarbetare
04. Varför?
05. Vargavinter
06. Kvinnor
07. Parkfesten
08. Älgjakt
09. Brynäs IF
10. Vargen

Gründungsjahr:
2005

Bandmember:
Gustav J: Lyrics,Machines and Programing
Jocke M: Singing,Lyrics and Machines

Release-Date:
08.12.2008

Bestelllink:

www.electric-tremor.org/shop

Band auf Myspace:

www.myspace.com/kommandoxy

Label:

www.electric-tremor.de

New Release: NOVALIS deux – Ghosts over Europe

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , , on November 27, 2008 by promofabrik

NOVALIS deux - Ghosts over Europe Mehr als 3 Jahre hat es gedauert und einen Megaufwand an kompositorischer und Studioarbeit erfordert, doch nun ist es endlich da, das neue Album von NOVALIS DEUX.

Konnte schon die Vorgänger-CD “Paradise…?” Fans und Kritiker durchweg überzeugen, so legt das neue Album “Ghosts over Europe” noch einmal an musikalischer und stimmlicher Harmonie und zugleich Vielseitigkeit zu. Ein Meisterwerk, mal elegisch, mal in sich geschlossen, mal aufbegehrend. Typisch NOVALIS DEUX und doch so viele Schritte weiter, als wo diese Band einst begann.

Schon im Grundtenor Dark Folk und Wave und vermischend, versteht es die Band vorzüglich zahlreiche weitere Elemente ein-fließen zu lassen, so dass am Ende eine Genre-Einstufung schon fast nicht mehr möglich scheint. Titel wie “Sleeping Violin”, “Homecoming”, “Passing by” oder “Rome” werden ihren eigenen Weg am Musikhimmel finden. Neben den beiden Protagonisten Stev (Gesang) und Marcel (Keybords) sind es auch die Neuzugänge Mathias (Drums) und Jojo (Piano, Gitarre), die der Band neue Impulse verleihen. NOVALIS DEUX, eine Band von der man noch viel hören wird…

Die CD erscheint im edlen Digipac mit Kupferprägung.

Musikrichtung:
Dark Folk / Dark Wave

Tracklist:
01. Put on your shoes
02. Homecoming
03. Ghost over Europe
04. Sleeping Violin
05. The Clown
06. Passing by
07. Rome
08. One step
09. World in Flames
10. Your hell

Gründungsjahr:
2000

Bandmember:
STEV – Vocals, Guitar, Keyboards
Marcel – Keyboards, Vocals
Matthias – Drums
Denise – Violine
Sylvio – Guitar, Bass
Jojo – Piano, Guitar

Release-Date:
04.07.2008

Bestelllink:

www.infrarot.de

BandWebsite:

www.novalis.cx

Band auf Myspace:

www.myspace.com/novalisdeux

Label – Ars Musica Diffundere:

www.blackrain.de

PromoFabrik presents: ATOMIC NEON “Darkenia”

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , on November 26, 2008 by promofabrik

Mit ATOMIC NEON meldet sich eindrucksvoll ein neuer Vertreter des zeitlosen Cold Waves zu Wort. Nach der vorherigen „Life on Earth“ – EP bei Motor Digital schickt sich die junge vom Planeten „Darkenia“ stammende Band an, mit ihrem ersten Longplayer „Darkenia“ auch unsere Welt zu erobern. Dabei waren die 6 außergalaktischen Musiker eigentlich nur bei der Suche nach einem lebenswichtigen Element, dem ATOMIC NEON, auf der Erde gestrandet. Nun verarbeiten die Gestrandeten ihre Trauer, Wut und Hoffnungslosigkeit in beeindruckend terrestrischer Weise. Cold Wave der alten Schule, vermischt mit neuen Sounds trifft auf Punkrockelemente und kreiert mit einer Stimme von gefühlvoll bis rau eine Bandbreite, welcher man sich als Hörer nur schwer entziehen kann…

ATOMIC NEON wurde 2006 aus den beiden Bands Leihhaus (Punk) und Spunk2003 gegründet.

Weltschmerz.
Depression.
Wahnsinn.

Mit diesen drei Begriffen lässt sich die Welt von ATOMIC NEON wohl am besten beschreiben, kreisen doch die meisten ihrer Texte um diese Themen. Musikalisch lässt sich die Band am ehesten unter Post Punk einordnen, Einflüsse altbekannter Helden wie The Cure oder Joy Division sind nicht zu überhören. Mit Hilfe zahlreicher anderer Elemente aber kreieren Rio Black, Dr. Mole, Maurice, Jeanne Dark,  Marlice und Ulf Winestock auf dieser Basis ihren ganz eigenen Sound. Mal fragend verwundbar (“Who am I?”), mal sphärisch (“Flash”) oder aggressiv am Rande des Wahnsinns (“Herrgott”).

Nach der E.P. “life on earth” die letztes Jahr im Dezember bei Motor Music veröffentlicht wurde, haben ATOMIC NEON grade am 24. Oktober 2008 ihr Debut-Album “Darkenia” bei BlackRain herausgebracht.

Musikrichtung:
Cold Wave / Dark Wave

Tracklist:
01. Who am I
02. Blades
03. Cold Room
04. Flash
05. Darkenia
06. Mein Kleid
07. Fighting
08. When I Lose Myself
09. New World
10. Herrgott
11. The World
12. We Kiss
13. Our Love

Gründungsjahr:
2006

Bandmember:
Rio Black (voc and lyrics.)
Dr. Mole (git. engieneering)
Maurice (Mo) (keys.)
Ulf Winestock (drums)
Malice (git.)
Jeanne Dark (bass)

Release-Date:
24.10.2008

Bestelllink:

www.blackrain.de/shop

BandWebsite:

www.atomic-neon.de

Band auf Myspace:

www.myspace.com/atomicneon

Label:

www.blackrain.de

PromoFabrik presents: RISE AND FALL OF A DECADE “Love it or leave it”

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , on November 26, 2008 by promofabrik

rise-and-fall-1990-2006_2“Love it or leave it” ist das definitiv letzte Album von Rise and Fall of a Decade. Die sich im Jahr 2006 wieder reformierende Band, wurde durch den plötzlichen und schmerzlichen Tod des Sängers Pierre FranÁois Maurin-Malet im Mai 2007 jäh gestoppt. Die hier vorliegenden Gesangsspuren wurden noch vorher aufgezeichnet und Komponist Thierry Sintoni fiel die emotional schwierige Aufgabe zu, die halbfertigen Songs noch zu vollenden.

Entstanden ist das Album einer reifen Band, die sich auch über Genregrenzen hinwegsetzen kann, die auch Einflüsse des Nebenprojektes Cube Like People aufgreift und wieder mit ausgereiften Kompostionen überzeugt. Ein besonderes Highlight stellt dabei “In the time when” dar, eine wunderschöne Ballade als Duett von Pierre FranÁois mit Gastsängerin Carla Picchiantano vorgetragen.

Als Besonderheit liegt dem Album eine zweite CD mit dem Titel “A missing friend tribute” bei, welche ausgezeichnete Cover bzw. Remixversionen enthält, die durch Bands wie Collection D’Arnell-Andrea, Speaking Silence, Hide and Seek, Nemo Sandman, O Quam Tristis… usw. erstellt wurden. So schließt sich nach 20 Jahren, also 2 Decaden, der Kreis und wir sagen Lebe Wohl zu einer der großartigsten Bands, zu großartigen Menschen… Merci.

Biographie:
April 1988: Bandgründung von Thierry SINTONI, Pierre-François MAURIN-MALET, Sandy CASADO
Juli 1989: Studio “UNITY MITFORD STUDIO”
September 1989: Aufnahme dreier Tracks für die “Unreleased Vol III”-Compilation
Juni 1990: Plattenvertrag mit dem Label LIVELY ART (NEW ROSE)
Dezember 1990: Release des ersten Albums “Image”
Mai 1991: Vetrag bei SINGLE KO (VIRGIN Distribution), recording of a black session für BERNARD LENOIR
August 1991: issue of the CD single “Some evenings with Bernard” from the Black Session
April 1992: Release der zweiten LP “Noisy but empty”
Sept 92 – March 93: Konzerte (Colmar, Strasbourg, Nancy, St Malo, Paris) mit BEL CANTO, DOMINIQUE A., MOOSE, HIGH LLAMAS
August 1993: Plattenvertrag mit dem dt. Label Hyperium/Hypnobeat (weltweiter Vertrieb)
Febr – März 93: Konzerte (Hamburg with MARC BURGESS / Ex-CHAMELEONS)
Mai 1994: Release der dritten LP “You or Sidney” with license to SEMANTIC
Jul 94 – Jun 95: Konzerte in Paris (Arapaho-Passage du Nord Ouest), St Malo (“La route du Rock” mit ELECTRAFXION,COMPULSION,J-L MURAT), Rennes (UBU mit MARC SEBERG) und Leipzig
April 1995: Release der vierten LP “UBU REINE” (Live-Album)
Sept 1995: Re-Release der ersten LP auf Hyperium/Hypnobeat
1997: Release des fünften Albums “Forget the 20th century”
1998: nach zehn Jahren Rise and Fall of a Decade, gründeten Pierre-François, Sandy and Thierry ein neues Projekt namens Cube-Like-People
2005/2006: Neustart von RISE AND FALL OF A DECADE, erste Aufnahmen neuer Songs
Januar 2007: record deal mit dem dt. Label Ars Musica Diffundere/Black Rain
April 2007: Intuition Records veröffentlicht die Compilation “Yesterday Today and Tomorow” mit 23 Titeln (incl. versions ,covers (pixies,gainsbourg) und einem neuem Titel
1. Mai 2007: Pierre-François MAURIN-MALET, Sänger und Texter stirbt im Alter von 41 Jahren
Mai 2007: Re-Release der zwei Klassiker “Noisy but Empty” und “You or Sidney”
August 2007: Sandy Casado und Thierry Sintoni arbeiten am letzten von Rise and Fall of a Decade.
Sept 07 – Jan 08: Fertigstellung der Tracks
12 Sept 08: Re-Release von den 1990 erschienenen Alben “First album” und “Forget the 20th Century” by the Label “Black Rain”
Ende Okt. 2008: Release des Doppel-CD-Albums “Love it or Leave it” (incl. 12 Tracks als Tribute an Pierre François Maurin-Malet), neues Video von Rise and Fall of a Decade (produziert von Nemo Sandman) geht online, “Don’t save the museum” ist eine Cover-Vesrion (von Nemo Sandman)

Musikrichtung:
Wave/Romantic/Heavenly-Voices

Tracklist:
01. Again
02. In the time when
03. The federation of love
04. Tchetcheny my love
05. Bagdad is shining
06. Donít save the museum
07. Les petites baionettes
08. Shoot me
09. Socks ans stocks
10. The great communication swindle
11. Plus loin encore
12. Girl like you
Limited bonus remix CD:
01. Arch of Lament (Collection DíArnell-Andrea)
02. Tchetcheny my love (Nemo Sandman)
03. Yesterday today and tomorrow (2square)
04. A sort of bitter taste (Speaking Silence)
05. Buckler of Desert (Ben Born)
06. Shoot me (Thierry)
07. Lost cause (Hide and Seek)
08. Games for dying (Richard Bontempi)
09. The hope seller (O Quam TristisÖ)
10. Bagdad is shining (Pierre-Francois & Thierry)
11. Donít save the museum (Nemo Sandman)
12. Arch of Lament (Thierry & Ariane)

Gründungsjahr:
1988

Bandmember:
Sandy Casado
Pierre François Maurin-Male
Thierry Sintoni

Release-Date:
31.10.2008

Bestelllink:

www.infrarot.de

BandWebsite:

www.riseandfall.info

Band auf Myspace:

www.myspace.com/riseandfallofadecade

Label – Ars Musica Diffundere:

www.blackrain.de

pf_de_www

www.promofabrik.de

pf_com_www

www.promofabrik.com

Agapesis “Mistress of Blood” (VÖ: 14.11.08)

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , , , on November 19, 2008 by promofabrik

Die belgischen Electro-Fetisch Musiker schlagen wieder zu. Nach ihrem Debüt-Album „Sacrilege“ kommt knapp ein Jahr danach das neue Album „Mistress of Blood“.

Sowohl musikalisch als auch stilistisch weiterentwickelt, setzt das Nachfolgealbum weiterhin auf tiefgehende Texte im Spannungsfeld SM und Old–School–Electro.

Das neue Album zeigt auch wieder die verschie-densten Stilrichtungen der elektronischen Musik. Jedes musikalische Element ist völlig unterschiedlich zum vorhergehenden, ein Album mit vielen Gesichtern.

Zu gerne wurden Agapesis bisher als die modernen „Die Form“ bezeichnet, was ihnen jedoch nur teilweise gerecht wird: Zu vielschichtig ist der immer tanzbare Mix aus archaisch wirkender Minimalelektronik und gotischen Elementen, die im Wechselgesang der beiden visuell eindrucksvollen Protagonisten eine düster dekadente Welt zwischen Schmerz, Stil und Krankheit beschreibt.

Doch die Alben der Band sind nur eine Seite des viel beschäftigten Duos. Besonders die Live-Shows des sexuell aktiven Pärchens haben es in sich, weshalb man auch unbedingt keines der anstehenden Live-Konzerte verpassen sollte.

Biography:

Agapesis wurde im Februar 2006 durch L.Mélanie und L. Jean-Pierre gegründet und steht für modernen Electrosound, Musik die Akzente von klassischen Dark Wave und Cold Wave bis FutureIndustrial setzt. Das Duo stellt die Weichheit und die Unschuld der Frau gegen die Härte und die aggressive Haltung des Mannes in eine Komposition der Sinne. Der Name der Band leitet sich aus dem griechischen Wort “AGAPE” ab – welches mit “spiritueller Liebe” übersetzt wird. Ein Name, der die Band und ihre Musik perfekt beschreibt.

Das musikalische Arrangement und Melodien werden von J-P kreiert, dem Kopf der Band.
J-P studierte Musik und schloss sein Studium erfolgreich ab.
Mèlanie, die weibliche Stimme der Band, stellt eine traurige Atmosphäre wie auch harte, gegenteilige Poesie, deren Grundlage die engagierten Texte sind.
Texte, welche die Verrohung der Welt aufzeigen. Rassismus, Kindesmissbrauch, Diskrimination, Selbstmord … die Texte bilden eine Autoreflexion – verwirklicht durch den Textwriter Madame Dolores.

Die Band besteht hauptsächlich aus zwei Mitgliedern und einem Texter. Verstärkung erhält die Band bei Konzerten durch Live-Musiker und Gäste.
Durch die größtenteils in Französisch gesungen Lieder erfährt der Hörer eine ungeahnte Stimmung – die Diskrepanz zwischen weicher, fließender Sprache und hartem Sound.

Musikrichtung:
Electronica / Alternativ / Gothic

Tracklist:
01 Sexual Desire
02 Humanite’ Decadente
03 Similar Love
04 Ingesamt Zerstörung
05 Mistress of Blood
06 Demence et Suicide
07 Eyes Closed
08 Fetish Moment
09 Music is our Life
10 Agapesis
11 Blood Rites and Sacrifices
12 Enfants Soldats
13 Apocalypse
14 De la haine a la mort

Gründungsjahr:
2006

Bandmember:
Jean-Pierre (music, voice, composer)
Mélanie (voice, designer)
Dolores (Texter)

Release-Date:
14.11.2008


Tourtermine:

29.Nov.2008 agapésis+das ich – L’entrepôt Arlon (Arlon BE)
19.Dez.2008 Le Klub (Paris FR)
27.Dez.2008 Le Pot Au Lait (Liege BE)
17.Jan.2009 KATAKOMB (Rouen FR)
06.Feb.2009 Le POSTE A GALENE (Marseille FR)
07.Feb.2009 Le CLUB libertin L’ ORCHIDEE (Ales FR)
20.Mrz.2009 DARK NIGHT EVENTS presents:DAS FESTIVAL 2009 (Großenlüder DE)
18.Apr.2009 Elekktroshokk Festival 2009 – live factory (Adelsheim DE)

Bestelllink:

www.poponaut.de

BandWebsite:

www.agapesis.eu

Band auf Myspace:

www.myspace.com/agapesis

Label:

www.biohazzardrecords.de