Archive for alternativ

Battle Scream rufen erneut zur Schlacht auf ++++ Video online!

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , , , , on November 19, 2009 by promofabrik
Battle Scream rufen erneut zur Schlacht auf ++++ Video online!Noch ist das positive Echo auf das letzte Werk “Suffering” nicht ganz verhallt, schon stehen Battle Scream bereits mit einem neuen Album in den Startlöchern.

Als eines der engagiertesten und ehrgeizigsten Projekte im Underground bezeichnet, bietet das Quintett um Sänger Alex tadellosen Elektro-Rock mit dezenten Metal- und Industrialanklängen. Vielfalt, die nicht in Beliebigkeit endet, ein Mix aus bekannten Zutaten, der nicht zu Langeweile führt.
Battle Scream wissen mittlerweile genau, was sie wollen und wie sie dahin gelangen. Mit ihrem neuen Release werfen die Dresdner ein weiteres geniales Album auf den Markt, welches abwechslungsreicher und vielfältiger nicht sein kann und wohl keine Zweifel mehr daran lässt, dass hier eine neue großartige Szeneband auf den Durchbruch drängt.
„Suffering VS. Salvation“ kombiniert 9 Remixe größtenteils namhafter Bands der Szene mit 6 neuen eigenen Tracks und vereint somit in ungewöhnlicher Weise die jüngere Vergangenheit und die Zukunft.
U. a. haben sich Project Pitchfork, Die Krupps, Das Ich, Staubkind, Agonoize und auch die Herren der „Letzten Instanz“ für dieses Projekt begeistern können und einem Song des Vorgängers „Suffering“ ihren eigenen Stempel aufgedrückt.

Zudem gibt es nun endlich auch das langerwartete Video:

Videolink:
http://www.youtube.com/watch?v=VRb8r7wV8VA

Bandmitglieder:
Alex – songwriting, vocals
René – guitar, programming, vocals
Toni – guitar
Simon – programming, arranging keyboards and synthi
Heiko – drums
Ines – management

Crew:
Lutz the SOUND – Machine
Vince the LIGHT – Machine

Gründungsjahr:
2001

Diskographie:
Suffering vs. Salvation (2009)
SUFFERING
STALKER (2007)
SICK (2004)

Genre:
Rock / Electro / Metal

Mesh Single Cover

Trackliste:
01. Intro
02. Unborn
03. Secret Invasion
04. Ghost In The Machine
05. Circus of Hope
06. Salvation
07. Blood!
08. Child Of Fire/ AGONOIZE RMX
09. Fearful Eyes/ CEPHALGY RMX
10. Child Of Fire/ STAUBKIND RMX
11. Animus Tuus Sum/ PROJECT PITCHFORK RMX
12. Creatures/ LETZTE INSTANZ RMX
13. Heuchler/ DAS ICH (ATHEISTEN) RMX
14. War Machine/ MODULAR MAJESTY RMX
15. Suffering/ DIE KRUPPS RMX
16. Mother Russia/ ACCESSORY RMX

Erscheinungsdatum:
27.11.2009

Bestell-LInk

http://www.attack-promotion.com

BATTLE SCREAM @ MySpace

http://www.myspace.com/battlescream

BATTLE SCREAM @ www

http://www.battlescream.de

Labelwebsite:

http://www.attack-promotion.com/

Advertisements

Endlich ist es soweit! Am Freitag kommt die neue ASP-Doppel-Single!

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , , , on September 30, 2009 by promofabrik
Endlich ist es soweit! Am Freitag kommt die neue ASP-Doppel-Single! ASP behaupten sich seit nunmehr zehn Jahren im so wechselhaften Musikbusiness und versorgen die Freunde von anspruchsvoller deutschsprachiger Musik mit einem Meilenstein nach dem anderen.

Längst schätzt man ihren Gothic-Novel-Rock über alle Szenegrenzen hinaus, und viele ihrer Veröffentlichungen demonstrieren, warum Fans heutzutage noch einen Tonträger erwerben wollen: weil ASP ihnen musikalische und optische Gesamtkunstwerke präsentiert.
So auch diesmal, bei der neuen ASP-Veröffentlichung.

Wer Sonst?/Im Märchenland“ ist eine Double-Feature-Single mit zwei enorm starken Titeltracks und einer Vielzahl phantastischer Zusatzinhalte. Schon die sogenannte Standard-Version übertrifft in ihrer Ausstattung die Limited Editions so mancher anderen Band: Acht Audiotracks, ein Live-Video von einem der Singlesongs, ein zwölfseitiges Booklet, verpackt in ein sechsseitiges Digipak mit Wendecover.

Für die limitierte Deluxe-Sonderausgabe haben ASP sich wieder etwas ganz besonderes ausgedacht: Statt ein Video zu drehen, liefern die Frankfurter ein waschechtes Comic-Album ab, welches auf einem Originalskript von ASP-Mastermind A. F. Spreng basiert und von Illustratoren-Legende Ingo Römling genial umgesetzt wurde. Ein fantastisches Abenteuer als Startschuss zu einer neuen Comic-Serie von A.F. Spreng, in dem es von literarischen Anspielungen und freundlichen Verbeugungen nur so wimmelt. Ein intelligenter Action-Spaß!

Als 42-seitiges  Comicbuch im beliebten Comic-Sonderformat (ca. 17 x 25  cm) Hardcover-Einband edler Kunstdruck  auf hochwertigem Bilderdruckpapier sämtliche  Drucksachen mit spezieller Mattlaminierung. Sowohl Standard als auch Limited Edition enthalten die Single-Versionen der neuen Überhymnen „Wer Sonst?“ und „Im Märchenland“. Für erstere konnte man keinen geringeren als Das letzte Einhorn von In Extremo für ein Duett gewinnen!

Zusätzlich gibt es zwei grandiose Coverversionen von Trio und The Cult, zwei Remixe von Project Pitchfork und Clan Of Xymox, die Albumversion von „Wer Sonst?“ und ein aufwändig produziertes Live-Video vom Blackfield-Festival, wo ASP noch vor wenigen Monaten als Headliner zeigten, wo der Rock-Hammer hängt.

ASP LIVE:
02. Okt. 2009 – 21:00 Werk 2 (Leipzig)
03. Okt. 2009 – 20:00 Ruhrcongresshalle (Bochum)
04. Okt. 2009 – 20:15 Hyde Park (Osnabrück)
05. Okt. 2009 – 21:00 Markthalle (Hamburg)
06. Okt. 2009 – 21:00 Mau Club (Rostock)
07. Okt. 2009 – 20:00 Capitol (Hannover)
08. Okt. 2009 – 21:00 Nachthallen (Kassel)
09. Okt. 2009 – 21:00 Waschhaus (Potsdam)
10. Okt. 2009 – 20:00 Alter Schlachthof (Dresden)
23. Okt. 2009 – 21:00 Alte Eisenbahnhalle (Losheim am See)
24. Okt. 2009 – 21:00 Stadtgarten (Erfurt)
25. Okt. 2009 – 21:00 Alter Schlachthof (Wiesbaden)
26. Okt. 2009 – 21:00 Halle 02     (Heidelberg)
27. Okt. 2009 – 21:00 E-Werk (Erlangen)
28. Okt. 2009 – 19:45 XTRA (Zürich)
29. Okt. 2009 – 20:00 LKA (Stuttgart)
30. Okt. 2009 – 20:00 Backstage-Werk (München)
31. Okt. 2009 – 21:00 Arena (Wien)

Diskographie:

siehe graues Downloadfeld unten

Bandmitglieder:
Asp – Mastermind, songwriter and singer of the band
Matze – Producer, arranger, guitarist and backing singer
Tossi – Bass and backing-vocals
Himmi – Drums

Gründungsjahr:
1999

Genre:
Gothic / Alternativ / Rock

Mesh Single Cover

Trackliste:
01. Wer sonst? (feat. Micha Rhein)
02. Im Märchenland (Single Edit)
03. Rain
04. Kummer
05. Wer sonst? (Original Version)
06. Im Märchenland (Clan Of Xymox Remix)
07. Wer sonst? (Project Pitchfork Remix)
08. Kummer (Katzenjammer Langschnitt)
09. Wer sonst? (Bonusvideo recorded live at the Black Field Festival 2009)

Erscheinungsdatum:
02.10.2009

Bestell-Link:

http://www.poponaut.de

ASP @ MySpace:

www.myspace.com/thetalesofasp

ASP @ www:

www.thetalesofasp.com/

Labelwebsite:

http://www.trisol.de


Future Trail breaks new ground

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , on September 30, 2009 by promofabrik
Future Trail breaks new groundDer Name ist Programm für das mit Spannung erwartete neue Album von Future Trail, das am 09.Oktober 2009 veröffentlicht wird.
Breaking New Ground” ist der Nachfolger zum Erstlingswerk “Big Sky Horizon”, das vor fünf Jahren bereits für einiges Aufsehen sorgte.

Future Trail liefern mit ihrer neuen Scheibe eine gekonnte Mixtur aus eingängigen Electro-Pop Songs, knallharten Electrotracks sowie tiefgründigen und nachdenklichen Stücken. Für die intensive Klangkulisse zeichnen sich jene verantwortlich, welche schon den unverwechselbaren Sound der Electroband davaNtage schufen. Im Mittelpunkt steht erneut der Gesang von Mel, die letztes Jahr mit der Vertonung von Wynardtages “The Grey Line” ein grosses Ausrufezeichen setzen konnte und auf “Breaking New Ground” für eine ganze Reihe von Höhepunkten sorgt. Wie in der ergreifenden Ballade “Players” oder dem hypnotischen “Monochrome Affair”.
In den Titeln “One Time Focussed” oder dem romantischen “Patience” kommt die Tiefe der Kompositionen Future Trails ganz besonders hervor.
Und dann tauchen noch altbekannte Namen auf, die man hier gar nicht vermutet; angefangen bei Dirk Steyer (Accessory) der seine Stimme dem treibenden “Panic” leiht und dann als sprichwörtlicher Special Guest Dirk Ivens (Klinik, Dive, Sonar) der im Duett mit Sängerin Mel dem faszinierenden “Landslide” seine ganz eigene düstere Note verleiht. Zweifellos eines der “Elektrischen Highlights” in diesem Jahr. Abgerundet wird das Album mit einer sehr gefühlvollen Cover-Version des 82er Depeche Mode Titles “Satellite”.
Released wird “Breaking New Ground” via E-Noxe Records und dem eigenen Label Rupal Records.
Vertrieben über Alive und dem Rupal Records Online Shop, kann die Reise starten!

Bandmitglieder:
Melanie Güntzschel: Vocals / Lyrics
René Müller: Sounds / Programming
Gunnar Bock: Lyrics

Gründungsjahr:
2001

Genre:
Electro / Trance / Alternativ

Trackliste:
01 Signals
02 Breaking New Ground
03 Panic feat. Dirk Steyer
04 Players
05 Far Beyond
06 Pacific
07 Never Farewell
08 Monochrome Affair
09 One Time  Focussed
10 Landslide feat. Dirk Ivens
11 Patience
12 Satellite

Erscheinungsdatum:
09.10.2009


Orderlink:
undefined
http://www.poponaut.de

Future Tail @ www:
undefined
www.futuretrail.de


Future Tail @ Myspace:


www.myspace.com/futuretrail2005

Label:
undefined
www.equinoxe-records.com

DUPONT halten Einzug in die Eiszeit

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , , , on August 18, 2009 by promofabrik
DUPONT halten Einzug in die EiszeitViereinhalb Jahre ist es nun her, dass das schwedische Duo mit ihrem letzten Album „Intermezzo“ aufwarteten und sich damit eine Menge Türen geöffnet und gezeigt haben, daß mit ihnen auch in Zukunft zu rechnen sein würde.

Endlich kehrt der in Stockholm beheimatete Act mit dem neuen Album „Entering the Ice Age“ zurück. Sie mischen hierauf härtere Beats und Rhythmen mit einer gleich großen Dosis feinem Electronic-Pop.

DUPONT bezeichnen sich selbst als inspiriert von DAF, Joy Division und Depeche Mode. Und diese Kombination von Namen gibt eine gute Idee davon, was man zu erwarten hat: Oldschool trifft auf moderne Musik in bester Hinsicht… Enter the Ige Age..

Bandbiographie:
Als sie 1999 in Stockholm als Trio begannen, machten sie sich in Schweden schnell einen Namen. Und schon im April des Jahres 2000 erblickte die erste EP auf dem deutschen Label Life is Painful das Licht der Welt. Nach der Veröffentlichung ihres Debüts „Ukraina“ (2001) wurde die Band zum jetzigen Duo, bei dem Riccardo den Vocalpart inne hat und Dannuci die Synthies bedient. Auch die Musik nahm eine Wendung vom eher typischen Oldschool-EBM Sound hin zu moderneren Klängen. Und mit der Zeit, vor allem mit dem 2005er Album „Intermezzo“, nahm die Band weiter Form an. Und nun, nach vier langen Jahren des Wartens, präsentieren sie auf ihrem neuen Label ihr absolut bestes Werk überhaupt und Dupont
sind zurück!

Anstehende Tour-/ Live-Dates:
21 August 2009: Die Halle – Frankfurt am Main
22 August 2009: Die Villa – Leipzig
06 November 2009: Synapsi – Helsinki

Discografie:
Intermezzo (Album – 2005)
Ukraina (Album – 2001)
Behave (EP – 2000)

Bandmember:
Riccardo, vocals
Danucci, machines

Musikrichtung:
Electronica / Alternativ / New Wave


Tracklist:
01 Run for protection
02 New dawn
03 Entering the Ice Age
04 Behave
05 Your heart
06 Like we never loved
07 Goodbye
08 N.A.S.A
09 Dope of love
10 Sapphire

Releasedate:
28.08.2009

Gründungsjahr:
1999

Order DUPONT:

http://www.poponaut.de

DUPONT @ Myspace:

http://www.myspace.com/dupontschweden

Label:

http://www.progress-productions.com

New Release @ Promofabrik – Project Pitchfork “Dream, Tiresias!”

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , , on February 17, 2009 by promofabrik

– english version below –

Das Warten hat ein Ende!
Project Pitchfork sind zurück, stärker als je zuvor!

Mit der neuen Single “Feel!” und dem neuen Album “Dream, Tiresias!” bescheren uns die Elektrogötter Nummer 1 alles was das Herz dunkler Musikliebhaber begehrt.
Hier findet man alles was Project Pitchfork ausmacht und weltweit tausende von Fans seit mehr als ein Jahrzehnt begeistert. Diese Musik ist Project Pitchfork in höchster Potenz. Sie ist die Essenz. Die reinste Seele Project Pitchforks. Es werden keine Experimente und keine Kompromisse gemacht: Die wahre Natur von Project Pitchfork wird hier in all ihrer Stärke zelebriert.

Peitschende, treibende Beats; fesselnde, atemberaubende Soundscapes; leidenschaftliche, herzzerreißend schöne Melodien; tiefgründige, bewegende Lyrics und der charakteristische Gesang erschaffen eine opulente Mischung, die restlos überzeugt.
Eine lang ersehnte Veröffentlichung, die das Warten zweifellos wert war.


Musikrichtung:

Electro / Industrial / Alternativ

Tracklist (incl. Interludes):
beginning
01 If I Could
first dream
02 Nasty Habit
second dream
03 The Tide
third dream
04 Promises
fourth dream
05 An End
fifth dream
06 Your God
sixth dream
07 Feel!
seventh dream
08 Full Of Life
eighth dream
09 Darkness
ninth dream
10 Passion
last dream

Total Duration 60:20 Min.

Gründungsjahr:
1988

Bandmember:
Peter Spilles
Jürgen Jansen
Dirk Scheuber

Live-Members:
Achim Färber
Carsten Klatte

Release-Date:
27.02.2009

Discography:
Earth Song (01/2008 – MaxiCD, Germany)
Kaskade (05/2005 – CD, Germany)
live 2003 (03/2004 – DVD, Germany)
live 2003/2001 (11/2003 – CD, Germany)
Collector – fireworks and colorchange (06/2003 – CD, Germany)
Trialog     (11/2002 – MaxiCD, Europe)
View from a Throne (10/2002 – MaxiCD, Europe)
Inferno (09/2002 – CD, Europe + USA)
Collector – adapted for the screen (07/2002 – DVD, Europe)
Timekiller (04/2001 – MaxiCD, Europe)
Daimonion (02/2001- CD, Europe + USA)
Existence (01/2001 – MaxiCD, Europe)
Existence 2 (01/2001 – MaxiCD, Europe)
I live your dream (01/1999 – MaxiCD, Europe)
Live 99 (01/1999 – VHS, Europe)
Eon:Eon (10/1998 – CD, Europe + USA)
Carnival (09/1998 – MaxiCD, Europe)
Steelrose (05/1998 – MaxiCD, Europe)
!CHAKRA:Red! (02/1997 – CD, Europe + USA)
Live 97 (01/1997 – CD, Europe + USA)
en garde! (11/1996 – MaxiCD, Europe)
Alpha Omega Live (11/1996 – VHS, Europe)
The Early Years ´89 – ´93 (06/1996 – CD, USA)
CH´I    (10/1995 – MiniCD, Europe)
Alpha Omega    (09/1995 – CD, Europe + USA)
Corps d´amour (04/1995 – MiniCD, Europe)
Glowing Like IO (10/1994 – VHS, Germany)
Renascence    (05/1994 – MiniCD, Europe)
IO (02/1994 – CD, Europe + USA)
Carrion (10/1993 – MiniCD, Europe)
Souls /Island    (03/1993 – MiniCD, Europe)
Entities Tour 1993 (03/1993 – VHS, Germany)
Entities (10/1992 – CD, Germany)
lam-´bras (02/1992 – CD, Germany)
Va Luce (02/1992 – VHS, Germany)
Psychic torture (09/1991 – MaxiCD, Germany)
Dhyani     (03/1991 – CD, Germany)
K.N.K.A (unknown/1990 – Tape, Europe)
Demoniac puppets (unknown/1990 – Tape, Germany)

LIVE-Gigs:

20.Mrz.2009  D – Leipzig / Werk II
21.Mrz.2009  D- Bremen / Schlachthof
26.Mrz.2009  D – Duisburg / Pulp
27.Mrz.2009  D – Zwickau / BPM-Club
28.Mrz.2009  D – Görlitz / Nostromo
08.Apr.2009  CZ – Praha / Lucerna Bar
18.Apr.2009  D – Würzburg / Posthalle
19.Apr.2009  D – Augsburg / Rockfabrik
24.Apr.2009  D – Rostock / Mau Club
25.Apr.2009  D – Magdeburg / Factory
30.Apr.2009  D – Karlsruhe / Substage
01.Mai.2009  D – Marburg / KFZ
02.Mai.2009  D – Erfurt / Gewerkschaftshaus
08.Mai.2009  NL – Enschede / Atak
09.Mai.2009  NL – Leiden / LVC
14.Mai.2009  CAN – Montreal / Kinetik Festival
13.Jun.2009  D – Berlin / Zita-Rock Festival
20.Jun.2009  D – Gelsenkirchen / Blackfield
04.Jul.2009   FI – Tampere / Lumous Festival
to be continued ….

Bestelllink:

www.poponaut.de

BandWebsite:

www.pitchfork.de

Band auf Myspace:

www.myspace.com/projectpitchfork

Label:

www.myspace.com/prussiarecords

——————————————————————————

Since more than a decade, the German industrial/dark-electro band Project Pitchfork delights thousands of fans worldwide with a unique mixture of danceable beats, breathtaking melodies and deep lyrics.
With 10 albums, 6 eps, and more compilation appearences than you can shake a stick at, Project Pitchfork have reached the status of “masters of electro-goth music”. Since 1994 every album released by the band entered the official German Album Charts, and they have been nominated twice for the German Echo Award.

In 2002, the french director Jérôme de Missolz was so fascinated by Project Pitchfork’s music, performance and philosophy, that he featured the band in his movie “Zone Reptile”. Beside a 12 minutes concert footage shot especially for the film, the music of Project Pitchfork is present throughout the whole motion picture. The lyrics of the songs are often used to express the main character’s emotional inner world, becoming an important part of the story-telling process.
The band is also very famous for their energy and intensity on stage: their live-shows are known to be legendary. They toured extensively and played hundreds of shows all over the world, exciting the crowds in countries like Canada, Brazil, Argentina, the United States of America, Norway, Sweden, England, Belgium, The Netherlands, Poland, Spain, Italy, Greece, France, Latvia, The Russian Federation, Austria, Switzerland and of course Germany.

Now Project Pitchfork are back with their new album “Dream, Tiresias!”, which is going to be released worldwide on the 27th of February 2009. A long awaited release, considering that the last regular album “Kaskade” came out in 2005. In the meanwhile, though, Project Pitchfork did not remain inactive: in 2006 the band released their first download-only album ‘Wonderland/One Million Faces’, which by fans’ demand was released on CD one year later. At the same time, Project Pitchfork’s frontman and mastermind Peter Spilles brought to life two new side-projects (IMATEM and Santa Hates You) which enabled him to direct his creativity into different channels.
While Santa Hates You fits the “hard and loud” stylistic concept, providing rhythm-oriented musical landscapes and a juicy sarcastic/ironic touch in the lyrics and image, IMATEM celebrates the Synth Pop aspect -if you will- which is carried by harmonious and deep melodies throughout the whole oeuvre. Also, a peculiar characteristic behind the IMATEM project is that, while Peter Spilles entirely composes the music, he often invites renowned fellow musicians to perform the vocals on his compositions. He already collaborated with artists such as Ronan Harris (VNV Nation), Der Graf (Unheilig), Sven Friedrich (Zeraphine/Solar Fake) and Stefan Grossmann (Absurd Minds), to just name a few.
Spilles states: “Fulfilling the needs of these two musical alter-egos of mine, has the great side effect of generating a sort of creative “free space”, providing me with clarity about where I really want Project Pitchfork’s musical future to be, without trying to make it sound like something else.
In other words: my two side projects allow Project Pitchfork to go back being Project Pitchfork, and to stay Project Pitchfork.” That surely is the case, as the upcoming album “Dream, Tiresias!” confirms. To begin with, it is a 100% electronic album, as were some of Project Pitchfork’s most successful releases, such as “Io”, “Alpha Omega” and “Daimonion”. Spilles declares: “the new album definitely transports the typical musical spirit and atmospheres that our fans love, but in a darker, more powerful and brand new way.”

“DREAM, TIRESIAS!” -about the album-

In greek mythology, Tiresias was the blind prophet of the Gods. This makes him a perfect metaphor for all the rebels in our society who do not rely on a superficial view of the world, but search the answers in the depth and are able to “see” the real, hidden truth. On that note, we should all carry a “Tiresias” inside of us, and we should “dream”!
Many different stories were told about the cause of Tiresias’ blindness. According to one of them, he was blinded by the Gods for revealing their secrets to the humans. Here’s another parallel to our society, where the mighty ones and the war lords do not want anybody to know the real, gruesome motivation behind their plans. Anyone who tries to bring the truth to light risks a lot nowadays, and the price to pay for revealing the secrets of the mighty one and undermining their lies can be very high.
Even higher than Tiresias’ blindness.

There are 10 tracks on the album “Dream, Tiresias!”, connected by instrumental parts called “dreams”.

Notes about some tracks:
“If I Could” describes feelings of pain and frustration of a victim towards a mighty offender.
“Feel!” is an exhortation not to seal the feelings towards the sufferance of others.
“Your God” is a provocative statement to make you think deeper about religions.
“Darkness” contains a critical view about the ease with which wars get started today and the injustice of sending young people to die without a reason.
“An End” deals with all endings in life.
“Nasty Habit” condemns the medication of children through the massive use of psychotropic drugs.

Style:
Electro / Industrial / Alternativ

Tracklist (including interludes)
beginning
01 If I Could
first dream
02  Nasty Habit
second dream
03  The Tide
third dream
04  Promises
fourth dream
05  An End
fifth dream
06  Your God
sixth dream
07  Feel!
seventh dream
08  Full Of Life
eighth dream
09  Darkness
ninth dream
10  Passion
last dream

Bonus-tracks
(Europe ex GSA only!):
11 Feel! – [:SITD:] Remix
12 Feel! – Remixed by NOISUF-X
13 Feel! – DIE KRUPPS Remix

Foundation:
1988

Bandmembers:
Peter Spilles
Jürgen Jansen
Dirk Scheuber

Live-Members:
Achim Färber
Carsten Klatte

Release-Date:
27-02-2009

Discography (Albums)
1991 Dhyani (LP/CD)
1992 Lam-‘bras (LP/CD)
1992  Entities (Box/CD)
1994  IO (DLP/Box/CD)            # 56 at German Top 100 album sales charts
1995  Alpha Omega (Box/CD)       # 45 at German Top 100 album sales charts
1997  !CHAKRA:Red! (CD)           # 53 at German Top 100 album sales charts
1998  Eon:Eon (CD+3″/CD)          # 14 at German Top 100 album sales charts
2001  Daimonion (CD)            #   9 at German Top 100 album sales charts
2002  Inferno (CD)                # 25 at German Top 100 album sales charts
2005  Kaskade (LP/CD)          # 66 at German Top 100 album sales charts
2006  Wonderland/One Million Faces Download / LTD. Fan-Release only!

LIVE-Gigs:
20.Mrz.2009  D – Leipzig / Werk II
21.Mrz.2009  D- Bremen / Schlachthof
26.Mrz.2009  D – Duisburg / Pulp
27.Mrz.2009  D – Zwickau / BPM-Club
28.Mrz.2009  D – Görlitz / Nostromo
08.Apr.2009  CZ – Praha / Lucerna Bar
18.Apr.2009  D – Würzburg / Posthalle
19.Apr.2009  D – Augsburg / Rockfabrik
24.Apr.2009  D – Rostock / Mau Club
25.Apr.2009  D – Magdeburg / Factory
30.Apr.2009  D – Karlsruhe / Substage
01.Mai.2009  D – Marburg / KFZ
02.Mai.2009  D – Erfurt / Gewerkschaftshaus
08.Mai.2009  NL – Enschede / Atak
09.Mai.2009  NL – Leiden / LVC
14.Mai.2009  CAN – Montreal / Kinetik Festival
13.Jun.2009  D – Berlin / Zita-Rock Festival
20.Jun.2009  D – Gelsenkirchen / Blackfield
04.Jul.2009   FI – Tampere / Lumous Festival
to be continued ….

Order:

www.poponaut.de

BandWebsite:

www.pitchfork.de

Band @ Myspace:

www.myspace.com/projectpitchfork

Label:

www.myspace.com/prussiarecords

Project Pitchfork – FEEL! (Maxi-CD, VÖ: 23.01.09)

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , on January 8, 2009 by promofabrik

Project Pitchfork - FEEL!“Feel!” – Eine neue Hymne ist geboren!

Mit ihren unwiderstehlichen und messerscharf gesetzten Beats, den hinreißenden Melodien und rebellischen Lyrics zum Mitdenken und Mitfühlen, wird die Maxi “Feel!” die Tanzflächen und zugleich die Herzen der Hörer im Sturm erobern.

Project Pitchfork bleiben sich selbst treu und liefern ein gnadenlos glanzvolles Werk ab, das alle klanglichen Markenzeichen der Kultband beinhaltet. Intensiver und kompromissloser als jemals zuvor. Die Melodien sind noch opulenter, die rhythmischen Elemente noch kräftiger, der Gesang noch eindrucksvoller.

“Feel!” ist ein gewaltig fesselndes Release, verziert mit äußerst gelungenen Remixen hochkarätiger Künstler, die diesen musikalischen Leckerbissen zu einem echten Must-Have werden lassen.

Project Pitchfork sind zurück… und das FÜHLT man!

Musikrichtung:
Electro / Industrial / Alternativ

Tracklist:
01. Feel! – Album Version
02. Feel! – [:SITD:] Remix
03. Feel! – Remixed by Noisuf-X
04. Feel! – Axxl E. Mix
05. Feel! – Mr. Petersen RMX
06. Feel! – Die Krupps Remix
07. Feel! – Black-Mix by Axxl E.
08. Feel! – A different feeling (Remixed by The Retrosic)
09. Feel! – Victorian (Mix by Jürgen Jansen)

Total duration: 51:42 Min

Gründungsjahr:
1988

Bandmember:
Peter Spilles
Jürgen Jansen
Dirk Scheuber

Live-Members:
Achim Färber
Carsten Klatte

Release-Date:
23.01.2009

Bestelllink:

www.amazon.de

BandWebsite:

www.pitchfork.de

Band auf Myspace:

www.myspace.com/projectpitchfork

Label:

www.myspace.com/prussiarecords

Agapesis “Mistress of Blood” (VÖ: 14.11.08)

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , , , , on November 19, 2008 by promofabrik

Die belgischen Electro-Fetisch Musiker schlagen wieder zu. Nach ihrem Debüt-Album „Sacrilege“ kommt knapp ein Jahr danach das neue Album „Mistress of Blood“.

Sowohl musikalisch als auch stilistisch weiterentwickelt, setzt das Nachfolgealbum weiterhin auf tiefgehende Texte im Spannungsfeld SM und Old–School–Electro.

Das neue Album zeigt auch wieder die verschie-densten Stilrichtungen der elektronischen Musik. Jedes musikalische Element ist völlig unterschiedlich zum vorhergehenden, ein Album mit vielen Gesichtern.

Zu gerne wurden Agapesis bisher als die modernen „Die Form“ bezeichnet, was ihnen jedoch nur teilweise gerecht wird: Zu vielschichtig ist der immer tanzbare Mix aus archaisch wirkender Minimalelektronik und gotischen Elementen, die im Wechselgesang der beiden visuell eindrucksvollen Protagonisten eine düster dekadente Welt zwischen Schmerz, Stil und Krankheit beschreibt.

Doch die Alben der Band sind nur eine Seite des viel beschäftigten Duos. Besonders die Live-Shows des sexuell aktiven Pärchens haben es in sich, weshalb man auch unbedingt keines der anstehenden Live-Konzerte verpassen sollte.

Biography:

Agapesis wurde im Februar 2006 durch L.Mélanie und L. Jean-Pierre gegründet und steht für modernen Electrosound, Musik die Akzente von klassischen Dark Wave und Cold Wave bis FutureIndustrial setzt. Das Duo stellt die Weichheit und die Unschuld der Frau gegen die Härte und die aggressive Haltung des Mannes in eine Komposition der Sinne. Der Name der Band leitet sich aus dem griechischen Wort “AGAPE” ab – welches mit “spiritueller Liebe” übersetzt wird. Ein Name, der die Band und ihre Musik perfekt beschreibt.

Das musikalische Arrangement und Melodien werden von J-P kreiert, dem Kopf der Band.
J-P studierte Musik und schloss sein Studium erfolgreich ab.
Mèlanie, die weibliche Stimme der Band, stellt eine traurige Atmosphäre wie auch harte, gegenteilige Poesie, deren Grundlage die engagierten Texte sind.
Texte, welche die Verrohung der Welt aufzeigen. Rassismus, Kindesmissbrauch, Diskrimination, Selbstmord … die Texte bilden eine Autoreflexion – verwirklicht durch den Textwriter Madame Dolores.

Die Band besteht hauptsächlich aus zwei Mitgliedern und einem Texter. Verstärkung erhält die Band bei Konzerten durch Live-Musiker und Gäste.
Durch die größtenteils in Französisch gesungen Lieder erfährt der Hörer eine ungeahnte Stimmung – die Diskrepanz zwischen weicher, fließender Sprache und hartem Sound.

Musikrichtung:
Electronica / Alternativ / Gothic

Tracklist:
01 Sexual Desire
02 Humanite’ Decadente
03 Similar Love
04 Ingesamt Zerstörung
05 Mistress of Blood
06 Demence et Suicide
07 Eyes Closed
08 Fetish Moment
09 Music is our Life
10 Agapesis
11 Blood Rites and Sacrifices
12 Enfants Soldats
13 Apocalypse
14 De la haine a la mort

Gründungsjahr:
2006

Bandmember:
Jean-Pierre (music, voice, composer)
Mélanie (voice, designer)
Dolores (Texter)

Release-Date:
14.11.2008


Tourtermine:

29.Nov.2008 agapésis+das ich – L’entrepôt Arlon (Arlon BE)
19.Dez.2008 Le Klub (Paris FR)
27.Dez.2008 Le Pot Au Lait (Liege BE)
17.Jan.2009 KATAKOMB (Rouen FR)
06.Feb.2009 Le POSTE A GALENE (Marseille FR)
07.Feb.2009 Le CLUB libertin L’ ORCHIDEE (Ales FR)
20.Mrz.2009 DARK NIGHT EVENTS presents:DAS FESTIVAL 2009 (Großenlüder DE)
18.Apr.2009 Elekktroshokk Festival 2009 – live factory (Adelsheim DE)

Bestelllink:

www.poponaut.de

BandWebsite:

www.agapesis.eu

Band auf Myspace:

www.myspace.com/agapesis

Label:

www.biohazzardrecords.de