Archive for metal

Vigilante calls for resistance!

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , on March 17, 2011 by promofabrik

– english version below –

Vigilante ruft auf zur Gegenwehr!

Ganz schwere Geschütze fahren VIGILANTE für Ihren neuen Longplayer “The New Resistance” auf. So kreierte Mastermind Ivan Muñoz jeden einzelnen Song als Kollaboration und aktivierte dafür Mitglieder so namhafter Bands, wie Clawfinger, Ministry, Strapping Young Lad, Public Enemy, Atari Teenage Riot, Leaether Strip, Tyske Ludder, Die Krupps, Birmingham 6, Feindflug usw.!

Entstanden ist dabei ein wirklich umwerfendes Album, welches am 25.03. das Licht der Welt erblicken wird…

Beschrieben als „Soundtrack für eine neue Revolution” trägt das Album den provokanten Namen “The New Resistance”.

Dieses revolutionäre musikalische Manifest steht dafür, dass es noch immer Träume gibt für die gekämpft wird, Wahrheiten die erzählt werden müssen und Ideale für die es wert ist, zu sterben.

Join The New Resistance!

————————————————

Vigilante calls for resistance!

With their new full-time album “The New Resistance”, VIGILANTE bring the big guns in! Mastermind Ivan Muñoz created an album in which each song is a musical collaboration with members of famous bands like Clawfinger, Ministry, Strapping Young Lad, Atari Teenage Riot, Leaether Strip, Tyske Ludder, Die Krupps, Birmingham 6, Feindflug and many more.

This is for sure a breathtaking peace of music which will smash your ears on March 25th…

He describes it as “the soundtrack for a new revolution” provocatively naming it “The New Resistance”.

This revolutionary musical manifesto demonstrates that there are still dreams to fight for, truths to be told and ideals to die for.

Join The New Resistance!

————————————————



Genre:
Industrial / Metal

Release-Titel:
VIGILANTE “The New Resistance”

Erscheinungsdatum:
25.03.2011



Trackliste:
01. Intro
02. The New Order (Featuring Hanin Elias ex-Atari Teenage Riot)
03. Prison Break (Featuring Claus Larsen from Leaether Strip)
04. Second Chances (Featuring Claus Albers from Tyske Ludder)
05. The New Resistance (Featuring Jürgen Engler from Die Krupps)
06. Our Jihad (Featuring Zero Kelvin from Feindflug)
07. Native Blood (Featuring Guido Henning from E-Craft)
08. The New World (Featuring Jens Kästel from Funker Vogt)
09. Country (Featuring Jed Simon from Strapping Young Lad)
10. Army Of Time (Featuring Victor Love from Dope Stars Inc.)
11. The New Revolution (Featuring Rexx from FCFG820)
12. The Trap – The New Order 2.0 (Featuring Michael Hillarup from Birmingham 6)
13. Gone – Army of Time 2.0 (Featuring Baard Torstensen from Clawfinger + DJ Johnny Juice from Public Enemy)
14. The New Order – Feindflug Remix
15. The New Order – Soman Remix
16. Prison Break – FGFC820 Remix
17. The New World – V2A Remix

Order:
www.poponaut.de

Label:
Black Rain

Bandwebsites:
www.vigilante.cn

Advertisements

Vigilante – album-teaser for their upcoming album

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , on February 8, 2011 by promofabrik

– english version below –

Vigilante – Vorgeschmack auf’s neue Album!

Als kräftigen Vorgeschmack auf ihr in Kürze erscheinendes Album “The New Resistance”, präsentieren Vigilante eine 5-Track download EP ihres apokalyptischen Songs “Army Of Time”.
Die EP enthält sowohl die Originalversion von “Army Of Time” (featuring Victor Love /Dope Stars Inc.), als auch einen Remix der deutschen Future-Pop-Band Future Trail.

Außerdem gibt es eine unheimlich kraftvolle Live- Version dieses Titels zu hören und als Bonus 2 Remixe des Songs “Prison Break” (einer davon feat. Claus Larsen / Leaether Strip) in knallharten Versionen von Project Rotten und Yade.

Zur EP gibt es ein Cover des Künstlers Michael Chang Ting Yu (Hong Kong), Illustrator/ Concept Artist für verschiedene Sony Playstation Video Spiele.

——————————————-

Vigilante – album-teaser for their upcoming album

As a powerful metallic album-teaser for their upcoming album “THE NEW RESISTANCE”, VIGILANTE presents a 5-track digital EP of the apocalyptic song “ARMY OF TIME”, released on Black Rain Records.
The EP features the original version of “Army of Time” (featuring Victor Love from Dope Stars Inc.) as well as a remix from German Future Pop act FUTURE TRAIL.

Added in for its sonic explosiveness is a live version of the song as well as two bonus remixes of PRISON BREAK (Featuring Claus Larsen from LEAETHER STRIP), executed in hard-hitting fashion by PROJECT ROTTEN and YADE.

The EP comes illustrated with cover art from Hong Kong-based artist MICHAEL CHANG TING YU (illustrator and concept artist for several Sony Playstation Video Games).

Genre:
Industrial / Metal

Tracklisting:
01. Army Of Time (feat. Victor Love from Dope Stars Inc.)
02. Army Of Time (FUTURE TRAIL Remix)
03. Army Of Time (live)
04. Prison Break (Project Rotten Remix)
05. Prison Break (Yade Remix)

Release-Date:
February 18th, 2011

Order:
www.itunes.de

Label:
Black Rain Rec.

Bandwebsite:
www.vigilante.cn

STONEMAN – Single No Sweet November will be released on 18 October!

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , , , on October 18, 2010 by promofabrik

– english version below –

STONEMAN – Die Single No Sweet November erscheint am 18. Oktober!

Mit NO SWEET NOVEMBER haben die Schweizer Rocküberfliger von STONEMAN  den Herbst-Hit des Jahres in der Tasche, welcher den Vergleich zu HIM oder  THE RASMUS nicht im Geringsten zu scheuen braucht!

Mit Star-Songwriter und Featuring Mann VAN VELVET (FALCO, CATTERFELD, PRINZEN, JOACHIM WITT etc.)  wurde ein melodiös, düsteres Werk erschaffen, welches bereits nach den ersten Takten mitten ins Herz trifft!

Vergesst alles, was ihr an Love Songs bis jetzt gehört habt, hier kommt STONEMAN feat. VAN VELVET mit NO SWEET NOVEMBER aus dem Album HUMAN HATER!

———————————————————-

STONEMAN – Single No Sweet November will be released on 18 October!

With NO SWEET NOVEMBER Swiss Rock-Burners of STONEMAN will release the hit-single for the fall 2010. It can easily compete with songs from HIM or THE RASMUS!

The star-songwriter VAN VELVET (Falco, Catterfield, Prinzen, Joachim Witt etc) the band created a melodic, dark track that will hit in the depth of your heart with the first beat.

Forget all that you knew about love songs, since this is NO SWEET NOVEMBER by Stoneman feat. Van Velvet from the forthcoming album HUMAN HATER!

Bandmembers:
Mikki Chixx – vox
Mr. Fly – guitar
Iron Cris – bass
Rico h – drums

Style
Black Metal / Gothic / Industrial

Trackliste:
1. No Sweet November (feat. Van Velvet)

Releasedate:
18.10.2010

Year of foundation:
2004

Order:
MP3.de

Label:
TWILIGHT ZONE RECORDS

STONEMAN will be on Tour soon with TIAMAT!

Bandwebsite:
www.stonemanmusic.ch

 

German Metal Industrial Dark Wave band SCHACHT releases debut

Posted in New releases, Scene news, Szene News with tags , , , , , on September 21, 2010 by promofabrik
– english version below –

Neue Ausgrabungen bei SCHACHT

Die Grabungen am SCHACHT begannen im Herbst des Jahres 2002. Die Steiger Sascha Kuwatsch, Stefan Lang und Christopher Lang trieben Stollen um Stollen in das harte Gestein.
Ergebnis dieser brettbohrenden Bemühungen sind Lieder, die alle eines gemeinsam haben: Sie loten das Bodenlose aus und spüren den Erfahrungen nach, die man in der Einsamkeit lichtferner Tiefe macht.

Der SCHACHT, den man in den Berg schlägt, wird hier zu einer dumpf hallenden Röhre in der Seele.

SCHACHT bringt Metal, Industrial, Dark Wave zu einer beklemmenden Verschmelzung, die neben der Verzweiflung auch der wütenden Rebellion gegen den übermächtigen Berg Ausdruck verleiht.

Das von der durch die vielen Konzerte stetig gewachsenen Fan-Gemeinde langerwartete erste offizielle Album „Abwärts“ erschien nun im September 2010 auf dem frisch gegründeten bandeigenen Label Schachtmatt und wird über TS- Musix Distribution vertrieben.

————————————————————————-

German Metal Industrial Dark Wave band SCHACHT releases debut

About SCHACHT (German word for „Shaft“)
Shaft excavations began in the fall of 2002. The three miners Sascha Kuwatsch, Stefan Lang and Christopher Lang were driving tunnel after tunnel into the bedrock.

After months of plank-drilling efforts, songs resulted that all share one thing: they fathom the abyss and trace one’s experiences in the loneliness of lightless depths. Down there, the shaft one has hammered into the mountains becomes a muffled reverberation in one’s soul.

Supported by cold electronic tones a driving, heavy, machine-like sound developed which, echoing one’s confusing experiences in the depths, unites countless elements.
SCHACHT is melting Metal, Industrial, and Dark Wave style elements into some nightmarish alloy, expressing despair as well as furious rebellion against the almighty mountain.

This black nerve-music’s vibrating energy is what drives SCHACHT on stage, and what lets them connect to their audience. Electronic computer sounds, Sascha Kuwatsch’s vocals reaching from faint whispers to powerful growls, brute riffs by guitarist Stefan Lang, and sometimes driving, at other times slow beats by Christopher Lang are ramming SCHACHT’s thought-steel right into the heads of their listeners.

In the studio and on stage, bass player Markus Lang is assisting the three miners.

In the last years, SCHACHT have been active as a live band primarily. During their numerous gigs, among others at Substage in Karlsruhe, at Café Central in Mannheim, and at the Wave-Gothik- Treffen 2005 at Leipzig, the powerful stage presence of the miners was leading their audience deep down into the shaft.

Their concerts made a fast-growing fanbase, that was waiting for an official SCHACHT CD, after their 2005 demo production. In September 2010 the debut album titled „Abwärts“ (which translates do „downwards“) is released on the band’s own SCHACHTMATT label, distributed by TS-Musix Distribution.

Release-Date:
September 3rd, 2010

Genre:
Industrial / Metal / Gothic

Tracklisting:
01. Abwärts
02. Tanz
03. Gedankenstahl
04. Schacht
05. Kasten
06. Maschine
07. Frühtau
08.Ratten
09. Strand
10. Grube
11. Tropfstein
12. Unten

Bandmembers:
Sascha Kuwatsch
Stefan Lang
Christopher Lang

Foundation:
2002

Shop-LInk:

http://www.poponaut.de

Label:
Schachtmatt

Bandlinks:

new ZERO God veröffentlichen “Fun Is A Four Letter Word”

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , on March 7, 2010 by promofabrik
NEW ZERO GOD wurden 2006 von MIKE POUGOUNAS als Sänger, Drummer DIMITRIS (Sidheog) STEVES, Bassist COSTAS SPANOS, und Guitarist AVERKIOS CHATZIANTONIADIS gegründet. Die Mitglieder brachten so die Fans ihrer jeweiligen vorherigen Bands zusammen:

Pougounas und Chatziantoniadis kamen von Griechenlands größter Gothic-Rock Band THE FLOWERS OF ROMANCE, die bereits mit The Mission UK, The Sisters of Mercy, und New Model Army gearbeitet hatten.

Als sich Flowers Of Romance trennten, spielte Chatziantoniadis Sessions für Peter Green und Jeff Healey. Pougounas gründete dann NEXUS und spielte mit Sidheog und Spanos sieben Jahre lang, u.a. als Opener für die langjährigen Freunde von The Mission UK. Sidheog war ein Gründungsmitglied von THE DROPS, einer Darkwave-Pop-Band, die bereits mit Christian Death gespielt hatte.
Nachdem Spanos und Chatziantoniadis die Band verlassen hatten, um ihrer Solo-Karriere nachzugehen, folgte eine kurze Auszeit, in der Puougounas seine Stimme langjährigen Band-Freunden zur Verfügung stellte, während Rag und Sidheog für die holländische Band MECANO spielten. Als die Arbeiten an New God Zero wieder aufgenommen wurden, übernahmen BABIS (B-Abyss) DIAKOUMEAS und ELIAS (E-Raptor) RAPTIS von PAST PERFECT die Bassist- und Gitarristenrollen. Dies führte zu einer Reihe von Auftritten, unter anderem mit The Legendary Pink Dots und Christian Death.

Im Jahr 2008 begannen die Aufnahmen zu “FUN IS A FOUR LETTER WORD”, einem Album, daß die kollektive Erfahrung der Beteiligten beinhaltet. Während der Aufnahmen wurde die Gruppe vom Griechischen Fernsehen interviewed und erschien auch auf einer Compilation und Dokumentation über die Underground-Musikszene.
2009 wurden die Arbeiten am Album abgeschlossen und ein Plattenvertrag mit PUZZLEMUSIK RECORDS unterzeichnet.

Ihr Album, “FUN IS A FOUR LETTER WORD”, ist aua der Leidenschaft des Lebens gemacht. Es beinhaltet die Träume eines Menschen, der sich in einem Fuchsbau versteckt und zurückschießt mit weichen Kugeln aus Gefühlen. Es könnte ein Punkrock-Album sein, oder einfach eine Musikbox. Es ist ein ausdruckstarker Weg, die Welt zu entdecken. Genau so, wie die Vorgängerprojekte aller Protagonisten es zuvor versucht haben. Und wieder einmal benutzen sie jeden einzelnen Song des Albums als einen persönlichen Dämon, der für ein paar Minuten herausgelassen wird.
Eine Stücke mögen aggressiv sein, andere sind wiederum sind weich und melancholisch.

Ohne Zweifel haben Liebe, Hass und einige andere bedeutungsvolle Worte nur vier Buchstaben. Und vergiß nicht…Selbst wenn es Zeit ist, das Wort FUCK in die Welt herauszuschreien, es ist Teil des Lebens. Und Leben muß, sollte, kann Spaß machen…

Bandmembers:
MIKE POUGOUNAS vox
DIMITRIS ʻSIDHEOGʼ STEVES drums
ELIAS ʻE-RAPTORʼ RAPTIS guitars
BABIS ʻB-ABYSSʼ DIAKOUMEAS bass & b-vox


Release-Date:
17.02.2010

Genre:
Gothic / Metal / Rock

Gründung:
2006

Trackliste:
01. Bang Bang
02. Pain Called Pleasure
03. Kiss the Witch
04. Dead Inside
05. Lap of the Universe
06. Fun is a Four letter Word
07. Eon
08. Strangest of Fruits
09. Winners
10. The Love Hatesong
11. Spider jack
12. Nightshift



Videolink:
http://www.youtube.com/user/newZEROgodGR

Order:

www.poponaut.de

new ZERO God @ MySpace:

http://www.myspace.com/newZEROgod

Label:

www.puzzlemusik.com

Mantus – neues Album kommt am 12. März

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , on March 4, 2010 by promofabrik
Da hat sich so einiges angesammelt in den Jahren der Stille und des Schweigens. Mit ungebrochener, ja überbordender Kreativität und Stärke veröffentlichen MANTUS ihr neuestes Meisterwerk „Demut“, kaum dass die letzten Töne des „Requiem“ verklungen sind.

Auch textlich wird das „Requiem“ auf eine Art fortgeführt, da sich MANTUS auf „Demut“ mit der „Vanitas“ Thematik auseinandersetzen. Damit wird dem Menschen die Endlichkeit aller Dinge vor Augen geführt und der Tod steht dabei als allgegenwärtige Macht über Allem, um uns Demut zu lehren. Dennoch, oder gerade deswegen, haben MANTUS aber ein äußerst kraftvolles, ja rockiges Album geschaffen.

Wieder treffen elegische, klassische Arrangements auf metallene Gitarren, Klavierakkorde und unbeschreibliche Harmonien auf kraftvolle Rhythmen, rockige Hooklines und emotionalen Gesang. Die Produktion ist äußert druckvoll und unterstreicht die gefühlvolle Tiefe des musikalischen und lyrischen Kosmos von MANTUS nur allzu deutlich. Hier heißt es einfach: Die Boxen aufdrehen, die Augen schließen und eintauchen in die wuchtigen Songs, die zwischen düsterer Trauer, verspielter Zärtlichkeit und melancholischer Tagträumerei keine Emotion auslassen.

MANTUS sind einmal mehr auf der Höhe der Zeit und hängen die Messlatte guter Gothic-Musik noch um einiges höher als mit dem letzten Album. „Demut“ ist keine CD für nebenbei. „Demut“ ist eine dunkle Perle im musikalischen Einheitsbrei, geschaffen für alle, die noch ein offenes Herz und ein offenes Ohr haben. Für alle, die bereit sind, sich auf die symphonische Mischung aus Gothic-Wave, Metal-Gitarren, Klassik-Elementen, dem abwechslungsreichen Gesang von Martin Schindler und Thalia und der poetischen Weite von MANTUS einzulassen. Sich fallen zu lassen!

„Demut“ ist das ganz große Gefühl!

Bandmembers:
Martin Schindler (Music & Lyrics, Production)
Thalia (Vocals)

Gründung:
1997

Release-Date:
12.03.2010

Genre:
Gothic / Metal / Rock

Trackliste:
01. Vanitas
02. Fallen
03. Schuld
04. Gegen Die Welt
05. Tränen Eines Clowns
06. Ein Schatten
07. Abgrund
08. Azrael
09. Sturm
10. Endlos
11. Krieger der Nacht
12. Gespenster

Videolink:
http://www.youtube.com/watch?v=pruF0Ye6ZL8

Order:

www.poponaut.de

Mantus @ MySpace:

http://www.myspace.com/mantus69

Mantus @ www:

http://www.mantus.de/

Label:

www.trisol.de

CeDigest – Album kommt bald!

Posted in New releases, Szene News with tags , , , , , , , on February 17, 2010 by promofabrik
Das offizielle Debütalbum “Walking In The Flesh” von CeDigest ist die Überaschung des Jahres 2010!

Ursprünglich als Digital-Hardcore-Act gegründet, kann die Musik von CeDigest heute eher als ‘Terror-EBM’ oder ‘Symphonic Industrial Metal’ bezeichnet werden. Dabei gelingt es der Band eine unheimliche Bandbreite an Einflüssen in ihre Musik zu integrieren, wie Klassik, Metal, Trance usw.
Somit geht die Band neue, bisher unbekannte Wege.

Da wo Psyclon Nine und Dawn of Ashes stilistisch enden, setzen die britischen CeDigest zum Sturm an. Mit diesem Debütalbum platzieren sich CeDigest als eine der viel versprechendsten neuen Bands in der weltweiten Industrial-Szene.

Bandmembers:
[Avi]
[Seth]
[Aether]
[Proto]
[Benedict]
[JayT]

Release-Date:
26.02.2010

Genre:
Dark Electro / Terror-EBM / Industrial-Metal

Gründung:
2004

Trackliste:
01. Evil Returns
02. Fermenting Remains
03. The Fallen Angel
04. All Will Be Lost
05. Bound
06. Abattoir
07. The Faithless Congregation
08. Displaying The Wounds
09. Play Dead
10. Destroyer Of Worlds
11. Limb From Limb
12. I Am Unstoppable
13. Walking In The Flesh

Videolink:
http://www.youtube.com/watch?v=9rgNMARnbew

Order:

http://www.poponaut.de

CeDigest @ MySpace

http://www.myspace.com/cedigest

CeDigest @ www

http://www.cedigest.carbonnine.com

Label:

http://www.noitekk.de/