Christoph Theußl – “Endlich (Lieder für alle die noch leben)”

Das neue Werk des aus Österreich stammenden Liedermachers Christoph Theußl ist sein erstes Konzeptalbum. Auf der Doppel-CD ‘Endlich’ dreht sich alles ums Sterben, wobei das nicht heißt, dass es traurig sein muss, im Gegenteil.

Diesmal hat der inzwischen mit dem Preis der Liederbestenliste 2014 geehrte Herr Theußl in den Westbahnstudios in Wien aufgenommen: ironische Moritaten, makabere Chansons und jene theußleske Version österreichischer Liedermacherei, die immer mehr Menschen so an ihm lieben.

Theußl ist groovy geworden, hat mit Chören experimentiert und erstmals auch örtlich richtiges Schlagwerk zugelassen. Und damit vielleicht eine neue Liedergattung erfunden, welche die Autorin Lea Streisand in der Taz als ‘Begräbnislieder zum Mitsingen’ bezeichnete.

In seinen Texten erzählt Theußl auf ‘Endlich’ natürlich überwiegend Geschichten mit tödlichem Ausgang, philosophiert aber auch über das Ende an sich und überhaupt. Bis auf wenige Ausnahmen ist das dann auch sehr lustig, wenn man… nun ja, eben zynische, schwarzhumorige Zeitgenossen zu schätzen weiß.

CD1 enthält 12 Lieder übers ‘Steabm’ und den Tod und die berühmte ‘Moritat vom Bienenstaat’ als versteckten Bonus. CD2 gibt es nur exklusiv in dieser Digipack Edition und nicht als Download. Diese enthält die 18minütige ‘Moritat vom reisenden Kinde’ und zwei weitere hidden Tracks.

Band Links:
www.facebook.com/pages/Christoph-Theußl/642377275822080
www.theussl.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: