Obscenity Trial live in Concert!

Obscenity Trial live in Concert!Ab dem heutigen Tage stehen die Zeichen für Konzertbesucher im Dezember gut. PromoFabrik Booking und Remote Music präsentieren zusammen das erste Konzert der Band Obscenity Trial mit Ihrem neuen Album “Soulstrip” in Berlin.

Noch gar nicht erschienen und schon hoch gelobt. Das Album wird erst am 16.10.2009 offiziell veröffentlicht.
Jetzt steht aber schon fest das dieses Album die gestellten Erwartungen einstellen wird und übertreffen soll. Das Magazin Elektrauma hat jetzt schon das “Soulstrip” zum Album des Monats gekürt, für alle die schon einmal reinhorchen wollen können dies gerne unter www.otrial.de machen.
Auch die in diesem  Jahr veröffentlichten Maxis “Über`s Wasser gehen” und “Glück Auf” zeigten einen deutlichen Kursverlauf nach oben.

Wo die erste Maxi noch nicht ganz in die DAC reinkam, schaffte es “Glück Auf” gleich 5 Wochen in den Charts stehen zu bleiben. Ebenfalls verblieb diese auch 5 Wochen in den GEWC!

Es darf getanzt werden:
Als exklusive Supportbands stoßen hinzu:
Die Berliner Elektrobären von Angstfabrikk, die in diesem Jahr ihr neues Album “Daneben, heißt richtig liegen” veröffentlichten. Die Band steht für Texte anderer Art und einer immer Hinterfragenden Logik, die jeden Hörer in seinen Bann zieht. Entspannter EBM gepaart mit klassisch intelligenten, witzigen Texten sorgen Angstfabrikk für manches Schmunzeln in den Gesichtern.

Für ein Tanzflächenbombardement der besonderen Art sei auch der schweizer Elektroact Sleepwalk ein Garant. 2009 eine Download EP namens “Revenge of the lost” unter www.myspace.com/sleepwalkch kann man die gute Scheibe erwerben. Mit viel Gefühl für Stimmung in den Songs, durchdringenden Beats und klassischen EBM Arrangements zeigt Sie schon seit Jahren die Stärke und vermittelt dies schon  seit Jahren in der Szene.

Der Höhepunkt wird dann durch den Headliner an diesem Abend Obscenity Trial höchstpersönlich erzeugt.
Die Band wird an diesem Abend ihr neues Studioalbum “Soulstrip” zum ersten Mal live in Berlin präsentieren. Live überzeugte die Band mit Ihrer Kraftvollen Show auf der gesamten Bodypop Tour im Jahre 2006 als
Obscenity Trial And One supporten durfte. In den letzten Jahren mit einem kurzen Ausreißer über den großen Teich waren live Konzerte rar gesät und an sich gearbeitet. Mit einer noch kraftvolleren Bühnenperformance und mehr Ausdauer kommen die Jungs also aus dem Studio und werden die Gäste verzaubern!

Falls ihr aber komplette Konzertmuffel seid so solltet Ihr euch die Aftershow-Party überhaupt nicht entgehen lassen.
Als DJs zur Unterhaltung danach stehen niemand anderer zur Verfügung als der Resident DJ (Zwischenfall und der Matrix (Bochum))
DJ DeeLuKay… Der Partner dieses großartigen DJs wird an diesem Abend niemand geringeres sein als der großartige Chris Ruiz von der Band And One!

Ihr seht also das es sich definitiv lohnt einen Ausflug in das Kato am 05.12.2009 zu arrangieren.
Zuerst das Konzert und dann zwei Großartige DJs an den Plattendecks die nur für eure Unterhaltung sorgen werden. Bringt ein paar Freunde mit und genießt einen Abend voller Heiterkeiten, guter Live Musik und Spitzen Unterhaltung der Premium Klasse.

Tickets gibt es ab sofort bei Poponaut sowie Ticket69.

Die Print-At-Home-Tickets von Ticket69 werden an der Abendkasse gegen reguläre Tickets umgetauscht.

Make some noise!

OBSCENITY TRIAL – Live
Support: Angstfabrikk & Sleepwalk

AFTERSHOWPARTY mit
DJ Chris Ruiz (AND ONE)
DJ DeeLuKay (Zwischenfall / Matrix, Bochum)

05.12.09
KATO, Berlin (U-Bhf. Schlesisches Tor)

VVK: 9,50 EUR (zzgl. VVK-Gebühr)
AK: 14,50 EUR

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: