PromoFabrik präsentiert den PICK of the MONTH AUGUST

PromoFabrik präsentiert den PICK of the MONTH AUGUSTDie Zukunft der Newcomer und des guten Musikgeschmacks geht uns alle etwas an. Somit hat sich das Team der PromoFabrik nun Verstärkung ins Boot geholt und eine 8-köpfige Jury am Start, welche unter den Bewerbern zum PICK of the MONTH AUGUST ihren Favorit ausgewählt hat.

Folgende Bands standen für den Pick of the Month August in den Startlöchern:

1. Strahlungstod:

www.myspace.com/strahlungstod

2. AKANOID:

www.myspace.com/akanoid

3. Devil-M:

www.myspace.com/devilmmusic

4. ES23:

www.myspace.com/es23band

Folgend haben sich die Jurymitglieder entschieden:



Name: Phil Noirjean

Tätigkeit: Sänger

Website: http://faq-music.com

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik :  2 (reiner, nicht innovativer industrial/electro sound…zu einfach, zu langweilig…und zu billig)
Image:  0 (schlechte, amateurhafte aufmachung bei bild, grafik und design – kein konzept, kein/schlechtes/unerkennbares image)
Meinung:  1 (musik machen ist einfach – reicht aber nicht…)

2. Akanoid
Musik :  8 (sehr cooler crossover aus synthpop und indie-rock/pop. gute stimme. schön produziert)
Image:  8 (aufwändiges, schön gemachtes image, corporate identity erkennbar auf myspace, website, cover, photos, etc.)
Meinung:  8 (sound, image – macht einen sehr professionellen eindruck – hat potential und verdient aufmerksamkeit!)

3. DEVIL-M
Musik :  4 (spannende ideen crazy/dirty jedoch (noch?) nicht richtig umgesetzt, wirkt noch zu sehr nach garage-band und keller-produktion)
Image:  3 (hat was aber noch nicht richtig/professionell umgesetzt. coole ansätze/ideen – reicht aber noch nicht)
Meinung:  3 (wenn Devil-M dran bleibt, könnte mal was interessantes daraus werten…vielleicht trent reznor anfragen zum produzieren😉

4. ES23
Musik :  4 (gut gemacht – jedoch zu oft gehört seit anfangs 90er… eine der 1’000en von electro/industrial bands – 08/15 – leider keine innovation.)
Image:   4 (style visuell erkennbar (album, banner, etc.) – schön gemacht aber zu sehr cliché und zu oft gesehen… H.R. Giger lässt grüssen…)
Meinung:  4 (ok bis guter jedoch absoluter 08/15 sound – auch für diejenigen, welche auf solchen sound stehen. zuviele clichés für augen und ohren)

PICK of the MONTH Begründung:
AKANOID:
– ist den anderen 3 acts ganz klar 10…sorry… 100 schritte voraus in bild und ton und qualität!
– ist eine band und produkt, welches die kinderschuhe definitiv abgestreift hat und vom sound/style durchaus mithalten kann mit etablierteren acts.
– der soundmix (akustik/elekronik) ist schön gemacht und sehr schön produziert. hat viel potential für szene und kommerz.
– hört sich gut an, sieht gut aus – jungs, aus euch wird was – gebt gas!! meine stimme habt ihr😉


Name: -jl-

Tätigkeit: Spezialist bei Straftanz

Webseiten: http://straftanz.de und http://scherbenreich.de

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : 2
Image: 0
Meinung: Das ist zu früh, zu Demo, zu schnell, zu schlapp und zu ich auch.

2. Akanoid
Musik : 10
Image: 6
Meinung: Akanoid waren mein geheimer Gewinner der letzten De/Vision Tour und setzen fort was sie taten. Im Pressetext steht was von “erwachsener”. Zur Ausnahme stimmt das.

3. DEVIL-M
Musik : 2
Image: 4
Meinung: Was ist das? Was passiert da? Der spielt besser Gitarre als ich und trinkt mehr Whiskey. Ich glaube er trinkt viel davon.

4. ES23
Musik : 6
Image: 4
Meinung: Hellectro, noch etwas Demo aber in der richtigen Richtung. Weitermachen.

PICK of the MONTH Begründung:
Akanoid: Der Vergleich dieser Band mit der Konkurrenz dieser Woche ist ein wenig unfair. Während sich der Rest noch in einem Demo Stadium befindet ist Akanoid mit zweitem Release und einer Tour hinter sich schon ein gutes Stück weiter. Das neue Material ist wirklich gut, und technisch auf einem sehr hohen Niveau. Wenn da ein Markt ist, dann wird das groß. Ich bin zu De/Vision gegangen um Akanoid zu sehen, für mich sind die einfach nicht mehr richtig neu aber schon länger gut. Wer Akanoid noch nicht gehört hat und auf gediegenen Pop steht, sollte das dringend nachholen. Meine Empfehlung.
Betrachtet man Akanoid ausser Konkurrenz, ist sicher ES23 weit vorne in der Verfolgergruppe. Die Ecke in die man da will ist schon etwas überfrequentiert und man wird noch an einem Alleinstellungsmerkmal arbeiten müssen, aber davon ab ist das erstmal solide.



Name: Der Retronaut

Tätigkeit: DJ (Super Schwarzes Mannheim @ MS Connexion, S.U.I.T.E. Mannheim und Apocalyptic Factory @ JUZ Mannheim)
Radiomoderator:  ( Operating Tracks On Air @ Bermudafunk MA)

Website: www.bermudafunk.org und www.myspace.com/derretronaut

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : 3
Image:  0
Meinung: Ganz schlechter Kinder-Utz-Utz

2. Akanoid
Musik : 7
Image:  5
Meinung: Nicht ganz meins, aber sehr abwechslungsreich

3. DEVIL-M
Musik : 4
Image:  4
Meinung: Mhm,etwas langweilig.

4. ES23
Musik : 6
Image:  3
Meinung: Mir persönlich gefällt es nicht, aber der Knicklicht-Jugend dürfte es gut gefallen!

PICK of the MONTH Begründung:
Mir fallen zu Akanoid keine Band-Vergleiche ein und das spricht sehr für die Eigenständigkeit der Band!


Name: DJ THOR

Tätigkeit in der Szene: Moderator auf radio.XES / Event Photograph auf Festivals und Konzerten

Websites: http://radio.xes-666.de und http://djthor.de

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : 3
Image: ein guter webauftritt sieht für mich anders aus >0
Meinung: ja , was soll ich sagen mir ein wenig zu flach das ganze, Zitate einbeziehen ist heute schon Gang und gebe.  Eine glatte> 1
Gesamt: > 4

2. Akanoid
Musik : 9
Image: Verstehen es sich zu zeigen , eigene Hp alles sehr übersichtlich kann sich sehen lassen > 9
Meinung: In der Band steckt was , haben das Zeug groß raus zukommen > 9
Gesamt: > 27

3. DEVIL-M
Musik : 3
Image: Wie bei der ersten Band, wo sind die Band Mitglieder ? wer gehört dazu fehlt hier völlig, also nochmal überarbeiten bitte. > 0
Meinung: auch wenn Orkus,zillo und co. was anders sagen, ich sage > 2
Gesamt: > 5

4. ES23
Musik : 8
Image: Auch hier versteht man sich wie man sich zeigen muss, klasse Seiten ,passt alles. >8
Meinung: Soweit alles gut, aber es gibt einfach zu viel Electro Bands ,sie werden es schwer haben >7
Gesamt: >23

Meine Wahl:
1.   Akanoid > 27
2.   ES23 >  23
3.   DEVIL-M > 5
4.   Strahlungstod > 4

PICK of the MONTH Begründung:
Ganz einfach, weil sie es verdient haben mit der musik was zu erreichen.


Name: Karsten Thurau

Tätigkeit: Chefredakteur Terrorverlag

Webiste: www.musik.terrorverlag.de

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : 3
Image: 2
Meinung: Belangloser Rythm N Noise und belanglose Provokationen. Vergleichbares gibt es wie Sand am Meer.

2. Akanoid
Musik :  7
Image:  7
Meinung: Herausragender Sänger, gute Bühnenpräsenz (als Support von DE/VISION und CRÜXSHADOWS gesehen), interessanter Stilmix zwischen Synthie Pop mit CAMOUFLAGE-Einschlag und Alternative Rock, bereits sehr ausgereifte Kompositionen. Mein Pick of the Month

3. DEVIL-M
Musik : 5
Image: 4
Meinung: Schräger Stilmix, wirkt teilweise noch nicht ganz rund und fertig. Aber immerhin sehr emotional und komplex.

4. ES23
Musik : 5
Image: 5
Meinung: Harsh Electro mit durchaus Potenzial. Muss sich noch etwas freischwimmen. Für Genrefans interessant.


Name: M.B.-83

Tätigkeit: Resident WerkEins Guben für EBM-Night und Gast DJ

Website: www.myspace.com/mb_83

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik :0
Image:0
Meinung: Mmh… EBM-Mix? EBM ist was anderes… Ich bitte darum das diesem Menschen gesagt wird, das er doch damit aufhören soll. Elektronische Musik ist mehr als nur Southpark und Rumgeballer, schlecht verarbeitete Sounds und dann noch von einer großen Karriere zu träumen! Sorry!

2. Akanoid
Musik :7
Image:4
Meinung: Die Musik ist gut, Stimmen sind auch gut eingebracht. Leider ist nichts markantes in den Stimmen selber und man sieht den Jungs an, das sie noch Jungs sind.

3. DEVIL-M
Musik :2
Image: Naja Depressionen! =0
Meinung: Die Musik trifft die Depression ganz gut, denn bei mir löst das auch Depression aus. Der Stil ist ganz interessant aber dann hört das auch schon auf. Die schlechte Qualität der Songs sorgt ebenfalls dafür das hier ein noch schlechterer Eindruck hinterlassen wird.

4. ES23
Musik :6
Image:3
Meinung: Die Sounds sind cool, für den Club garantiert antreibend. Wenn dieses Rumgeschrei dann nur mal aufhören würde! Man merkt hier deutlich den Einfluss von Hocico, Wynardtage und und und. Das ist keine Selbstverwirklichung sondern Selbstdarstellung. Die Fotos der beiden passen nicht gerade zu dem Thema was sie abarbeiten.

PICK of the MONTH Begründung:
Akanoid: Aus dieser Gruppe geht Akanoid als deutlicher Sieger hervor. Trotz ihrer jungen Jahre zeigen sie hier die reifeste Band. Eigene Kompositionen, eigene Ideen, das Spiel mit den Stimmen und die Abwechslung zeigen das hier kreative Köpfe hinter der Band stehen. Es ist schade, dass sich jeder denkt Musik zu schaffen und dann nur auf Wellen mitschwimmen möchte um etwas von dem Kuchen abzubekommen. Es ist aber noch viel bemerkenswerter das man sich gar keine Gedanken mehr über Qualität macht sondern einfach nur noch verdienen möchte. Mein Pick Of The Month August heißt Akanoid!


Name: Markus Schmitz

Tätigkeit: Macher GEWC Charts und Chefredakteur USELINKS

Websites: www.gewc.de und www.uselinks.de

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : 4,5
Image: 5
Meinung: ist mir einfach viel zu hektisch

2. Akanoid
Musik : 7
Image: 6
Meinung: sehr abwechslungsreich, auch wenn es nicht immer meinen Geschmack trifft. Die wissen was sie tun!

3. DEVIL-M
Musik : 7
Image: 5
Meinung: rockt wie die Sau! Leichte gesangliche Schwächen aber da kann man drüber hinwegsehen.

4. ES23
Musik : 8
Image: 6
Meinung: Mein absoluter Favorit! Electrosongs mit Potenzial! Die beste der 4 Bands


Name: Anne Goldacker

Tätigkeit: Zahnärztin, Sängerin und Koordinatorin PromoFabrik

Websites: www.myspace.com/wintrybrazil und www.promofabrik.de

Punkte 0 bis 9
(0 = schlecht / 9 = super)

1. Strahlungstod
Musik : innovationsfreier Industrial
Image: daran fehlts noch gewaltigt
Meinung: auch die lustigen Samples machen die Musik nicht besser
Punkte: 1

2. Akanoid
Musik : abwechslungsreiche Mischung aus Elektro, Pop und Rock
Image: sehr professioneller Auftritt
Meinung: Musik die mit Sicherheit eine breitere Masse anspricht, vielleicht schon eine Spur zu alternativ,um sich dauerhaft in der Szene zu etablieren.
Punkte: 6,5

3. DEVIL-M
Musik : experimentierfreudige und ausbaufähige Industrialmischung
Image: sehr klischeehaft, mit der Tätowierung und so…, wirkt als ob er die richtige Richtung noch nicht gefunden hat
Meinung: steckt noch in den Kinderschuhen (leider seit 6 Jahren), muß noch fleißig dran gearbeitet werden
Punkte:4

4. ES23
Musik : gute Mischung aus Elektro und Industrial
Image: Auftritt nach außen paßt, scheinen zu wissen was sie wollen
Meinung: mit Sicherheit die Musik, die im Moment in den Clubs Anklang findet, hat gute Chancen
Punkte: 7

PICK of the MONTH Begründung:
Mit einem halben Pünktchen Vorsprung habe ich ES23 zu meinem Favoriten gemacht, da ich glaube, daß sie ganz gute Chancen in der Szene haben und vor allem clubtauglich sind und mit Sicherheit mehr Unterstützung bedürfen wie beispielsweise AKANOID, die doch schon einen starken Hintergrund haben. ES23 scheinen zu wissen was sie wollen und zeigen eine deutliche musikalische Steigerung über die Zeit.

—————————————————————————————————————-

SOMIT STEHT DER PICK OF THE MONTH AUGUST FEST:

AKANOID

PICK of the MONTH JULI:

Nach dem viel beachteten Album COCKTAIL POP, vier CD-EPs sowie zwei gut besuchten Support-Touren mit DE/VISION und den CRÜXSHADOWS, erschien am 22.05.2009 das neue Album CIVIL DEMON.

Der neue Longplayer setzt genau da an, wo die letzte EP 100 BURNING GUITARS aufhörte. Die Gitarren haben verstärkt Einzug gehalten in den Klangkosmos von AKANOID, synthetischer Pop ist zu elektronischem Rock mutiert.

Dabei versteht es die Band um Frontmann Hilton Theissen jedoch gekonnt, eingefahrene Klischees zu meiden, und sich bei aller musikalischen Verwandtschaft zu diversen Electro-Pop und Industrial-Rock- Bands eine deutlich erkennbare Individualität zu bewahren.

CIVIL DEMON ist zweifellos das Werk einer gereiften Band und zeigt ein beachtliches Spektrum an Kompositionen, die nicht selten mit Überraschungen aufwarten können.
So harmoniert neben klassisch melancholischem Electro-Pop (Strange Obsession), eingängig-treibendes (Jump Into The Hive, Pain) und gitarrenlastigem Industrial-Rock (100 Burning Guitars, The Nihilist, Headless), ebenso halbakustsches (Climax) und experimentell-verspieltes (Nexxus, Unbreak Me).

Diskographie:
folgt

Tourdates:
folgt

Biographie:
AKANOID wurde 1999 von Hilton Theissen (Mitbegründer der Metalformation Dark Millennium sowie diverser Folgeprojekte) und Uwe Lübbers als alternatives und stilistisch experimentierfreudiges Dance Projekt gegründet. Nach relativ kurzer Zeit wurden die beiden beim damaligen Kölner Label Insolation/Zoomia unter Vertrag genommen und veröffentlichten in den kommenden vier Jahren drei Singles, zwei Alben und eine “Best of” Compilation, die im neu gegründeten ELEKTROFISH STUDIO in Eigenregie produziert wurden. In dieser Zeit konnten viele Erfahrungen mit Kooperationen, Nebenprojekten wie SPHERE (Insolation) und SPACEFISH (Spirit Zone) oder Remix-Aufträgen gesammelt werden. Das Konzept des Acts, der live bis dahin ausschließlich in der Psy Trance- und Tech House-Szene auftrat, setzte sich mit dem dritten Longplayer “Instant Summer” fort und fand damit gleichzeitig seinen Höhepunkt.

Neue Überlegungen und der Wunsch, zu songorientierteren Strukturen mit häufigeren Gitarreneinsätzen sowie zu einem verlagerten Schwerpunkt auf Hiltons Gesang zurückzukehren, mündeten schließlich in einen neuen Label-Vertrag und dem Release des Albums “Cocktail Pop” – angekündigt und unterfüttert mit zwei Single EPs (“On Air Again”, gefolgt von “Usual Freak”). Das noch junge Label ECHOZONE wartete zusätzlich mit neuen Ideen hinsichtlich Vermarktung, Features und Visualisierung auf, die für die Präsentation der musikalischen Weiterentwicklung hin zum Elektro Pop mit 80er Reminiszenzen und diversen Alternative- und Indie-Einflüssen unab-dingbar waren.

Für die Live-Umsetzung des neuen Konzeptes wurden zwei weitere Bandmitglieder benötigt, die man in Phil Weyer für Gitarre und Backing Vocals sowie Dirk Meyer-Berhorn an den Drums fand. Aus persönlichen Gründen stieg Uwe kurz vor der Support Tour für De/Vision im Herbst 2007 jedoch aus und wurde kurzerhand durch Daggy Fischer ersetzt, die den Job an den Synthies und auch zusätzliche Backing Vocals übernahm. In dieser Besetzung bestritt man über das folgende dreiviertel Jahr zahlreiche Einzelkonzerte, fand weitere Partner in der Booking-Agentur WOD und dem AMV Talpa Verlag und veröffentlichte per exklusivem Online Release die nunmehr dritte Single EP “Nexx”.

Im Juli 2008 ging das Quartett mit den Crüxshadows auf Tour und promotete seine dazu zeitgleich erschienene EP “100 Burning Guitars”, die einen ersten Vorgeschmack auf das für Frühjahr 2009 geplante und deutlich alternative-rock-lastigere Album “War Weed For God’s Dimension” liefern sollte. Direkt nach der Tour fand ein weiterer Besetzungswechsel statt, mit dem Daggy durch Gregor Matlok, und die althergebrachte Tastensynth- gegen die Gitarrensynth-Technologie ersetzt wurden. Mit der Fertigstellung des neuen Albums, das den Namen „Civil Demon“ tragen wird, und dessen Veröffentlichung im Mai 2009 blickt die Band auf einen neuen Abschnitt sowohl hinsichtlich der stilistischen Entwicklung als auch der Live Performance. Letztere wurde auf der „Civil Demon“ Release Party in Soest am 20.Mai als auch auf dem diesjährigen WGT in Leipzig auf die Bühne gebracht und wird noch ausführlicher auf der diesjährigen Herbsttour zu sehen und hören sein.

Bandmember:
fHilton Theissen (Vocals/Guitar/FX)
Phil Weyer (Guitar/Vocals)
Gregor Matlok (Guitarsynth)  Dirk M. Berhorn (Drums)

Musikrichtung:
Elektro-Wave-Alternative-Rock-Pop

Tracklist:
01. Unbreak Me 8. Nexxus
02. 100 Burning Guitars 9. The Nihilist
03. Jump Into The Hive 10. Subtitle
04. All The Noise 11. Pain
05. Climax 12. Strange Obsession
06. Secret World 13. Hand Over Head
07. Headless
08. Nexxus
09. The Nihilist
10. Subtitle
11. Pain
12. Strange Obsession
13. Hand Over Head
14. ++%

Releasedate:
22.05.2009

Gründungsjahr:
1999

Order Akanoid:

http://www.poponaut.de/

Akanoid @ www:

http://www.akanoid.de

Akanoid @ Myspace:

http://www.myspace.com/akanoid

Label:

http://www.myspace.com/echozonelabel

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: