New Release @ PromoFabrik: Feeding Fingers “BABY TEETH”

Gothic-Bands gibt es im Jahr 2009 wirklich zur Genüge.

Nicht wenige beziehen sich stereotyp auf Vorbilder wie The Cure, Siouxsie & The Banshees oder Bauhaus, die zwar als Urväter des Gothic gelten, allerdings existierten, bevor es dieses Genre überhaupt gab. Dementsprechend gering ist die Kenntnis der wahren Seele dieser Musik und das Ergebnis oft verwässert und seelenlos.
Inmitten dieses Sumpfes der Mittelmäßigkeit gibt es aber Lichtblicke: Eine ganz große Ausnahme sind die Feeding Fingers.
Gegründet in Atlanta wird das Trio angeführt von Mastermind, Sänger und Multi-Media-Künstler Justin Curfman, unterstützt von dem Bassisten Todd Caras (Ex-Entertainment) und dem Perkussionisten Danny Hunt. Ohne Zweifel haben die Feeding Fingers die Musik von Gothic-Veteranen wie X-Mal Deutschland, Cocteau Twins und The Cure nicht nur studiert, sondern in jede ihrer Fasern aufgesogen und verinnerlicht.
Doch bereits auf ihrem Debütwerk “Wound in Wall” beeindruckte das Trio damit, dass sie nicht nur die Form und Ästhetik verstehen und leben, sondern auch die desolate
Seele und tiefe Emotion mit dieser Musik so authentisch und originär veräußern, dass die Klänge der Feeding Fingersin der Tat zu einer Initialzündung geraten. Maßgeblichen Anteil daran hat nicht zuletzt die leidende und charismatische Stimme Justin Curfmans, dessen phrasierender Gesang der Band Emotionalität, Charakter und Individualität verleiht.

Noch mehr als auf ihrem ersten Album geht die Bandauf ihrem neuen Wurf “Baby Teeth” minimalistisch und punktiert zu Werke. Sicherlich gemahnt ihr Sound an den The Cure-Klassiker “Faith” – doch welch andere Gothic-Band hat je derart konsequent dort angesetzt, wo Robert Smith & Co vor einigen Jahrzehnten aufgehört haben? Die entrückte, traumatische Schönheit der Melodien in Songs wie “Plain Faced Afternoons”, die große Atmosphäre und der fließende, dennoch kompakte und homogene Charakter der Songs ergeben ein Gesamtbild, das keine Vergleiche
fürchten muss.

All denjenigen, die Gothic im ursprünglichen Sinn erfahren und sich nicht mehr mit halbgaren Klischees begnügen wollen, sei “Baby Teeth” dringend ans Herz gelegt. Und sie werden merken, dass Feeding Fingersvor allen Dingen eines machen:
Musik mit Tiefe und Seele!


Musikrichtung:

Rock / Gothic / Batcave

Tracklist:
01.Romance In A Rain
02.Swing Movements
03.A Seduction Walks
04.Patroness
05.the New Joys
06.the Nervous Talks
07.Confusion of Senses
08.Flesh!

Gründungsjahr:
1988

Release-Date:
20.03.2009

Bestelllink:

www.stickfiguredistro.com

BandWebsite:

www.justincurfman.com/feeding_fingers.htm

Band auf Myspace:

www.myspace.com/thefeedingfingers

Label:

www.stickfiguredistro.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: