New Release @ PromoFabrik: the pussybats “famous last songs” (Release-Date: 23-01-2009)

Am 23. Januar (UK: 26. Januar) 2009 veröffentlichen die deutschen Alternative-Rocker the pussybats ihr langerwartetes Debütalbum ‘famous last songs’ weltweit via Black Rain Records. Produziert wurde es von Chai Deveraux (bekannt als Gitarrist von Jesus on Extasy). Das Duo Hahn&Hahn (unter anderem Nena, Kim Wilde, Farmer Boys und – ja, tatsächlich! – Pur) zeichnet sich für schon im Sommer veröffentlichte, rockige Vorab-Single ‘no romeo’ verantwortlich. In der Karriere jeder Band markiert das Debütalbum einen Meilenstein. Dementsprechend wurde auch viel Aufwand und Herzblut in die Produktion gesteckt – neben dem Standard-Rock-Instrumentarium sind unter anderem sind ein klassischer Kontrabass und mit  Leandra eine Gastsängerin und Pianistin zu hören.

Die Songs sind abwechslungsreich, zwischen hart und romantisch, jedoch stets einer klaren Linie folgend – Emotion statt Verstand,  Eingängigkeit statt künstlicher Komplexität, Rock’n’Roll statt Spielerei. “Wenn wir morgen alle vier vom Blitz getroffen werden”, so die Band, “können wir sicher sein, eine Platte aufgenommen zu haben, in der alles von uns drinsteckt und die wir der Nachwelt guten Gewissens zurücklassen können. ‘famous   last songs’ eben!”
Da the pussybats ihren Fans etwas wirklich besonderes bieten wollen, erhält jeder Käufer außerdem noch Zugang zu einer exklusiven Website mit Bonusmaterial. Ein Musikvideo zum White-Town-Cover ‘your woman’ ist ebenfalls in Arbeit und wird zum Jahreswechsel veröffentlicht.

the pussybats.  roy rock (Guitar), sid van sin (Vocals, Guitar), mike night (Drums) und marple 8 (Bass). Alternative Rock. Noch genauer? Ist denn nicht alles irgendwie Rock’n’Roll? Ist nicht alles irgendwo Emotion? Und sind die schönsten Geschichten nicht sowieso immer die traurigsten?
Schon nach den ersten Takten des Debütalbums „famous last songs“ haben sich solcherlei Fragen erübrigt und man ist der Musik verfallen. Es wird klar, was mit dem Albumtitel gemeint ist: Für diese Songs würde es sich lohnen zu sterben.
Emanzipiert von den Vorbildern und Einflüssen, die von Johnny Cash über Placebo bis hin zu den Backyard Babies und Motörhead reichen, haben die vier Stuttgarter zu sich selbst, ihrem Style und ihrem Sound gefunden. Rock, Gefühl und Melancholie, die wie selbstverständlich zu einer Gänsehaut  garantierenden Einheit  verschmelzen.  Songs von Arschtritt bis Abschiedskuss. Eine Stimme, die dich bis in deine Träume verfolgt. Und das alles hört sich nicht nur auf Konserve gut an,  sondern wird live auch noch um eine gehörige Portion Entertainment, Coolness und – was sonst? – Rock’n’Roll ergänzt.

In den vergangenen Jahren konnten schon einige Ausrufezeichen gesetzt werden, aber jetzt wird zum wirklich großen Wurf ausgeholt. Der Weg bisher war nicht immer einfach, und klar, das steilste Stück kommt erst noch. Aber das Feuer brennt, der Ansporn, immer weiter zu machen und die Magie, die eine funktionierende Band zu etwas Besonderem macht ist spürbar.

Die Show kann beginnen!

Musikrichtung:
Alternative Rock

Tracklist:
01 Back To The Darkness
02 The Banshee Blues
03 Your Woman
04 In April
05 Scarlet
06 15 x 60
07 Feel
08 Crimson Girl
09 No Romeo
10 Dance With The Devils
11 The Most Beautiful Tales End Sadly (with LEANDRA)

Gründungsjahr:
2006

Bandmember:
mike night (drums)
marple 8 (bass)
sid van sin (vocals)
roy rock (guitar)

Release-Date:
23.01.2009

Bestelllink:

www.infrarot.de

BandWebsite:

www.thepussybats.com

Band auf Myspace:

www.myspace.com/thepussybats

Label:

www.blackrain.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: