THE ETERNAL AFFLICT veröffentlichen die Single SAN DIEGO 2K9

THE ETERNAL AFFLICT, Urgestein der deutschen Dark-Electro-Szene, veröffentlichen zum 20 jährigen Jubiläum einen der grössten Independenthits der 90er Jahre neu!

Die Single “San Diego 2K9” wird mit sensationellen Specials überraschen, an alte Zeiten erinnern und im aktuellen Soundgewand die Tanzflächen neu erobern.
Zusätzlich liegt dem Produkt die remasterte EP (Luminographic Agony) kostenlos bei!

In den kommenden Wochen werden die ersten Details bekanntgeben – Seit gespannt!

http://www.myspace.com/theeternalafflict

Der Stil von The Eternal Afflict pendelte bis zur Auflösung im Jahre 1994 im Dark-Wave- und Electro-Wave-Umfeld. Mit dem späteren Band-Revival änderte sich auch der Sound, es traten verstärkt Elektro-, Techno- und Rock-Elemente hinzu.
Beeinflusst durch Gruppen wie Christian Death, Bauhaus oder Virgin Prunes formierten sich 1989 The Eternal Afflict. Mark suchte für ein neues Projekt einen Sänger und fand ihn in Cyan. Zuvor noch unter dem Namen Romantic Affliction, veröffentlichten sie drei Demo-Tapes.

Im Jahr 1991 erschien das Debut-Album Atroci(-me)ty, 1992 gefolgt von der EP (Luminographic) Agony. Auf beiden erhältlich ist der bekannteste und beliebteste Track: San Diego, der auch heute noch in den Clubs gespielt wird.

1994 war ein dunkles Jahr für die Band, da sich Mark und Cyan aufgrund von Unstimmigkeiten zum Album War und infolge unterschiedlicher Weltanschauungen entschieden, die Band aufzulösen. Nennenswerte Projekte nach der Trennung: Cyan Kills E.Coli und Inside wo sie teilweise zusammenarbeiteten.

Vier Jahre später 1998 wurde die Retrospective-Collection Nothing Meant Forever veröffentlicht, als ein kleiner Hinweis darauf, dass The Eternal Afflict nicht für immer aus dem Rampenlicht verschwunden seien. Die Band gab in diesem Jahr auch das erste Konzert nach der Trennung auf einem Festival in Glauchau.

2001 entschieden sich Cyan, Mark und Winus, ein weiteres Album aufzunehmen. Einfach nur, um zu sehen, ob die Zusammenarbeit funktioniert. Zudem schaffte es keiner, tatsächlich einen Schlussstrich unter The Eternal Afflict zu ziehen.

Für das Album Katharsis ließen sie sich etwas Zeit und veröffentlichten es erst 2003, ebenso wie die CDM Godless zum Wave-Gotik-Treffen, wo sie ebenfalls auftraten. In der Zwischenzeit spielten sie einige Konzerte in Deutschland und in Belgien. Ein Jahr später wurde die CDM Black Heritage veröffentlicht, eine rocklastige Veröffentlichung, die nicht nur für positive Überraschungen bei den Fans sorgte. Ansonsten war 2004 ein recht ruhiges Jahr für The Eternal Afflict.

2005 erschien das Album Euphoric & Demonic, das alte Elemente aufgriff, sich allerdings auch Techno-Einflüssen nicht verwehrte.

2006 wurde das Best-Of-Album “R(e)alict Or Requiem” auf dem Label DARK DIMENSIONS veröffentlicht.
Quelle: Wikipedia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: